Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Brotspeise
Braten
Käse

Rezept speichern  Speichern

Halloumi-Burger

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 44 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.09.2014



Zutaten

für
1 Zweig/e Rosmarin
1 kleine Zwiebel(n), rot
1 Zehe/n Knoblauch
1 Pck. Halloumi
2 EL Olivenöl
1 Glas Paprikaschote(n), geröstet
1 Handvoll Rucola
2 Hamburgerbrötchen
etwas Kräuterbutter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Den Rosmarin waschen, trocken schütteln und grob hacken. Die roten Zwiebeln schälen und in dünne Spalten schneiden. Den Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Käse, die Kräuter, den Knoblauch, das Olivenöl und die Zwiebeln in eine Schüssel geben. Mit einem Tuch bedecken und ca. 2 Stunden ziehen lassen, besser noch über Nacht.

Die gerösteten Paprikastücke trocken tupfen. Den Rucola putzen, waschen und trocken schütteln. Die Brötchen halbieren. Die Schnittflächen mit etwas Kräuterbutter bestreichen.

Eine beschichtete Pfanne erhitzen. Den Käse aus der Marinade nehmen und in der heißen Pfanne von beiden Seiten 2 - 3 Minuten scharf braten. Kurz vor Ende der Garzeit die Marinade mit Zwiebeln und Kräutern in die Pfanne geben und kurz mitbraten. Den Halloumi aus der Pfanne nehmen.

Die unteren Hälften der Brötchen zuerst mit Paprika belegen, dann den Käse draufgeben. Rucola und Zwiebelspalten darauf verteilen und mit dem Brötchendeckel abschließen.

Dazu schmecken Pommes Frites.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Flexitarierin

Die Zutaten harmonieren wirklich gut. Einen "Burger" hatte ich mit aufgebackenem Fladenbrot gemacht (musste weg), das fand ich sogar noch besser. Danke für die tolle Idee!

08.03.2020 15:39
Antworten
KonneUndClaudi

Schmeckt immer wieder sehr gut 5 Sternchen dafür

21.12.2019 20:36
Antworten
fcpizza76

Vielen lieben Dank für das tolle Rezept.

26.05.2019 10:40
Antworten
YamYam86

Ich habe die Burger nun schon ganz oft gemacht und wir sie jedes Mal aufs Neue begeistert. Jedoch nehme ich immer Ajvar statt Kräuterbutter. Das passt meiner Meinung nach besser.

31.01.2019 19:46
Antworten
RrBd

Ist mal etwas anderes, so ein Halloumi hat genug Eigengeschmack, dass er nicht dringend auf würziges Beiwerk angewiesen ist, und so kann man das Kernrezept (Halloumi zwischen Brötchenhälften) problemlos abwandeln, je nach dem, was gerade in der Küche für ein Schnellgericht verfügbar ist. Habe heute auch eine Variation davon bereitet - war lecker.

05.01.2019 18:55
Antworten
JaBB

Habe die Halloumi-Burger am Wochenende zubereitet und war wirklich begeistert von ihrem Geschmack. Der Halloumi-Käse "quietscht" zwar etwas beim reinbeißen, aber daran gewöhnt man sich. ;-) Leider kein wirklich leichter Genuss, immerhin hat Halloumi-Käse auch 43% Fett, aber es lohnt sich auf jeden Fall dieses Rezept mal auszuprobieren. Bild meiner Version ist bereits hochgeladen und wird hoffentlich bald freigeschaltet. LG JaBB

08.06.2015 10:51
Antworten
camouflage165

Hallo, die 43% Fett sind 43% i.Tr., also in Trockenmasse. Das musst Du halbieren, dann hast Du den tatsächlichen Fettgehalt, hier etwa 21% bis 22%. LG camouflage165

09.01.2019 12:51
Antworten
Chrischtl889

Ich bin eigentlich gar nicht so sehr der Käse-Esser. Aber dieses Rezept: wow! So lecker. Hat auf jeden Fall 5 Sterne verdient. Habe Rocula durch Eisbergsalat ausgetauscht und geröstete Paprika durch getrocknete Tomaten.

02.06.2015 15:39
Antworten
SessM

Wir haben heute die Variante mit echtem Brötchen, selbst gebratenen Paprika und gebratenen grünem Spargel gemacht. Klasse und Danke für das Rezept, super lecker! Bild folgt.

25.04.2015 20:05
Antworten
lorlaine

Hallo SessM, vielen Dank für dein Kommentar, das Bild und die Anregung! Mit grünem Spargel hört sich der Burger auch sehr lecker, das werde ich demnächst auch mal ausprobieren!

28.04.2015 21:41
Antworten