Gefüllte Walnussherzen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 26.11.2004 90 kcal



Zutaten

für
100 g Walnüsse, gemahlen
250 g Mehl
125 g Zucker, braun
1 Pkt. Vanillezucker
1 Ei(er)
125 g Butter, weiche oder Margarine

Für die Füllung:

Pflaumenmus

Zum Verzieren:

Kuvertüre, Vollmilch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Aus den Zutaten einen glatten Teig kneten. In Folie kühl ruhen lassen. Ofen auf 200°C vorheizen ( Umluft:180°C ).
Teig 3 mm dick ausrollen und Herzen ausstechen. Auf mit Backpapier belegte Bleche legen. Backzeit 8-10 Minuten. Plätzchen auskühlen lassen.
Pflaumenmus leicht erwärmen und glatt rühren (nach Belieben ein bisschen Rum zugeben). Jeweils zwei Plätzchen damit zusammensetzen.
Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Plätzchen jeweils zur Hälfte hinein tauchen. Auf Backpapier oder Butterbrotpapier trocknen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gabipan

Hallo! Da ich schon andere "Herzen" gebacken hatte, gab es dieses Rezept als Sternschnuppen und Blätter - haben allen gut geschmeckt! LG Gabi

08.01.2020 18:17
Antworten
Haubndaucher

Servus. Diese Plätzchen haben wir erstmalig zubereitet. Sie waren ein richtiger Genuss. Absolut lecker. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

06.01.2020 18:04
Antworten
Koch_Alicia2015

Nach Rezept gemacht und was soll man sagen:Teig leicht zu verarbeiten und der Geschmack super,so soll es sein. Uns ist das Rezept 5🌟wert.

14.12.2019 17:59
Antworten
flatter

Hallo, wollte die Kekse für Weihnachten machen, aber das war ja wohl nichts heul, die sind soooo lecker das meine Familie sich schon darum streitet, also werde ich noch mal eine vierfache Menge machen müssen, puh. Danke für dieses wunderbare Rezept, ich habe noch etwas Grümelkandis dazu gemacht, das passt ganz toll!!! Lieben Gruß flatter

15.12.2015 19:54
Antworten
Stalaktite

Spektakulär!!! Vielen Dank

27.11.2011 13:03
Antworten
soppa

Ich habe die Plätzchen letztes Jahr zum ersten Mal gebacken und habe gleich nochmal nachlegen müssen, weil sie praktisch sofort aufgegessen wurden. Mittlerweile sind sie zum absoluten Lieblingsrezept aufgestiegen - das wird ein Traditionsrezept an Weihnachten - vielen, vielen Dank! :-)

19.11.2008 11:22
Antworten
xyinkwh

habe die plätzchen gerade gemacht und bin restlos begeistert davon. Habe allerdings hasselnüsee genommen und gleich die doppelte mege gemacht. weil sie ja zusamenn geklappt werden. Dieses rezept kann ich nur empfhelen für jeden der auf nuss plätzchen und plaumenmuss steht, ein schuss rum mit in das pflaumenmuss ist ein wertvoller tipp. danke für das tolle rezept.

10.12.2005 16:00
Antworten
Süßschnautze

Ich glaub das werd ich meiner Schwiegerma zum Geburtstag backen :-)

28.11.2004 14:20
Antworten
dilo1747

Ich liebe gefüllte Plätzchen, deshalb werden diese auch von mir nachgebacken. Allerdings mit Brombeermarmelade oder Gelee . Danke für das leckere Rezept. Liebe Grüße Ilona

27.11.2004 12:19
Antworten