Gemüse
Backen
Vegetarisch
Saucen
Dips
Beilage
USA oder Kanada
Party
einfach
Kartoffel
Snack
Kinder
Studentenküche
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Kartoffelspalten mit süß-scharfem Tomaten-Dip

Potato Wedges

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 26.07.2014 337 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), große, festkochend
etwas Salz
1 TL Piment, gemahlen
1 TL Ingwerpulver, gemahlen
1 TL Paprikapulver, edelsüß
4 EL Olivenöl
300 g Tomate(n), aromatische
90 g Mangochutney
2 EL Senf, süß
2 EL Senf, mittelscharf
2 TL Sambal Oelek
etwas Meersalz, grob

Nährwerte pro Portion

kcal
337
Eiweiß
8,65 g
Fett
9,35 g
Kohlenhydr.
52,45 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Backofen auf 220° (Umluft 200°) vorheizen. Kartoffeln schälen, waschen und längs achteln. Anschließend auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Piment, Ingwer, Paprikapulver, etwas Salz und Olivenöl vermischen und darüber verteilen und gut mischen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene in etwa 40 Minuten goldbraun backen.

Tomaten kreuzweise einritzen und mit kochendem Wasser überbrühen. Anschließend kalt abschrecken und häuten. Tomaten vierteln und dabei die Kerne entfernen. Tomatenfruchtfleisch grob hacken und mit Mangochutney, süßem und mittelscharfem Senf sowie 1 bis 2 EL Sambal Oelek verrühren und leicht salzen.

Potato Wedges mit etwas groben Meersalz bestreuen und mit dem Tomatendip anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Macgiver

Sehr sehr lecker !! mache ich öfters ☺ lg

06.01.2016 17:14
Antworten
schaech001

Hallo, das war richtig lecker. Die Marinade für die Kartoffeln hat sehr gut geschmeckt und der Dip (Achtung: nicht 1-2EL Sambal Olek...sondern teelöffelweise probieren) war super. Hatte keinen süßen Senf und gab deshalb 1 TL Honig dazu. Kann mir diesen Dip auch gut zu Grillsteaks vorstellen. Vielen Dank für das leckere Rezept Liebe Grüße Christine

09.05.2015 13:27
Antworten