Tomatensauce aus ofengerösteten Tomaten


Rezept speichern  Speichern

Verwertung bei Tomatenschwemme

Durchschnittliche Bewertung: 4.77
 (208 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 26.07.2014 94 kcal



Zutaten

für
2 kg Tomate(n), aromatische
Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
1 TL Zucker, braun
6 EL Olivenöl
4 Knoblauchzehe(n), gepresst
½ Bund Basilikum (etwa 1 Handvoll), grob gezupft
2 Zweig/e Thymian
1 Zweig/e Rosmarin

Nährwerte pro Portion

kcal
94
Eiweiß
2,41 g
Fett
5,77 g
Kohlenhydr.
7,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Tomaten halbieren und den Stängelansatz herausschneiden. Die Tomaten mit der Schnittfläche nach oben in einen Bräter legen, salzen, pfeffern und mit etwas Zucker bestreuen. Das Olivenöl mit den gepressten Knoblauchzehen, den grob zerrupften Basilikumblättern und den Kräuterzweigen mischen und auf den Tomaten verteilen.

Für etwa 1 Stunde in den Ofen stellen (mittlere Schiene). Eventuell gegen Ende noch 5 - 10 Minuten den Grill zuschalten, bis die Tomaten am Rand ein paar dunkle Stellen haben. Thymian und Rosmarinzweig entfernen. Tomaten mit ausgetretener Flüssigkeit pürieren. Je nach Bedarf durch ein feines Sieb streichen oder mit der Flotten Lotte passieren um Haut und Kerne zu entfernen.
Tipp: Man kann auch die Fettpfanne des Backofens verwenden, in diese passen 3 kg Tomaten. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht,, dass die Tomaten in einem Bräter ein besseres Aroma bekommen und etwas mehr geröstet werden.

Wir essen diese Sauce sehr gerne zu Pasta oder mit etwas Gemüsebrühe verlängert als feine Tomatensuppe und verwenden sie für alle Gerichte, für die man extra eine Tomatensauce kochen müsste.

Zum Konservieren gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Sauce nach dem Pürieren nochmals aufkochen und kochend heiß in vorbereitete Twist Off-Gläser füllen.
2. Einkochen. Hierfür sollten alle Gläser dieselbe Größe haben. Die Fettpfanne in den Backofen auf der untersten Schiene einschieben und ca. 2 cm hoch Wasser hineingeben. Die Gläser mit etwas Abstand in die Fettpfanne stellen. Temperatur auf 150 - 160 °C Umluft stellen. Wenn in den Gläsern gleichmäßig Perlen aufsteigen (nach 30 - 40 Min.), den Ofen ausschalten und die Gläser noch 30 Min im ausgeschalteten Ofen belassen, danach herausnehmen und abkühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DDD19881004

Mir fehlt da bei der ganzen Sache irgendwie Karotte und Sellerie für den ultimativen Geschmack

07.09.2021 12:11
Antworten
Muckeback

Sehr lecker,die pure Tomatenfreude!Und so einfach.... 5 Sterne von mir!

06.09.2021 13:34
Antworten
rothermine1

Also ich friere das immer ein. Ist kein Problem 🤗.

30.08.2021 11:44
Antworten
susivanmeow

Klingt sehr lecker, wird bald mal ausprobiert mit den Gartentomaten. Hat jemand schonmal die Gläser eingefroren?

24.08.2021 09:52
Antworten
a_m_1971

Ich liebe dieses Rezept. Mache es schon seit einigen Jahren und verwerte oft gleich die Zucchini mit . Schmeckt mega . 2kg Tomaten/1kg Zucchini

13.08.2021 15:24
Antworten
chica*

Das freut mich, dass ihr die Sauce auch so toll findet. Ich werde morgen weiter produzieren damit wir gut über'n Winter kommen ;o) Eben habe ich als Frühstück ein bissl davon in eine Pfanne gegeben, ein Ei darauf stocken lassen und mit ein paar Frischkäseflöckchen gegessen.

12.08.2014 09:43
Antworten
Blümchen-77

Hallo, ich habe dein Rezept ausprobiert und finde es wirklich sehr gut. Heute habe ich die zweite Ladung im Ofen und es duftet fein. Vielen Dank für das tolle Rezept von mir 5☆☆☆☆☆ Bilder sind unterwegs. Liebe Grüße Blümchen

10.08.2014 20:50
Antworten
happycook75

Und ich habs schon wieder getan. :D

09.08.2014 10:53
Antworten
happycook75

Liebe chica, danke für dieses wunderbare Rezept. Hab die erste Tomatenernte von knapp 3 kg so verwertet. Einfach herrlich, dieses Aroma! Das ganze Haus duftet. :D Ich freu mich schon drauf, die Sosse mit Pasta meiner Familie anzubieten. Ein paar Parmesanspäne drüber. Lecker! Wird bestimmt öfter gemacht, die Tomatenzeit hat ja erst angefangen. ;) Dieses Rezept ist wirklich jeden * wert.! LG happa

27.07.2014 17:44
Antworten
chica*

Liebe happy, dass ausgerechnet du das Rezept als erste so bewertest freut mich ungemein :o)

27.07.2014 17:59
Antworten