Tajine mit Geflügel und Salzzitronen


Rezept speichern  Speichern

Schmortopf auf marokkanisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 23.07.2014 300 kcal



Zutaten

für
4 Hähnchenschenkel
4 Zwiebel(n)
4 Knoblauchzehe(n)
500 g Zucchini
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
2 TL Gewürzmischung, marokkanische (Ras el hanout)
2 Prisen Safranfäden
5 dl Gemüsebrühe
2 Salzzitrone(n)
Salz und Pfeffer
Öl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Zwiebeln längs halbieren und in ca. 1 cm breite Spalten schneiden. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Die Salzzitronen waschen. Eine davon in Scheiben schneiden und die andere klein hacken. Zucchini putzen, halbieren und ebenfalls in Scheiben schneiden. Das Weiße und Hellgrüne der Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.

Die Hähnchenschenkel mit Salz und Pfeffer würzen. Öl in einer Tajine oder einem Schmortopf erhitzen und die Hähnchenschenkel darin auf jeder Seite goldbraun anbraten. Danach Zwiebel, Knoblauch, die gehackte Salzzitrone und Safran dazugeben und mit der Bouillon ablöschen. Zugedeckt bei milder Hitze 30 Minuten schmoren lassen. Nach den 30 Minuten, die Zucchini, Ras el Hanout und die Salzzitronenscheiben zugeben und weitere 15 Minuten schmoren.

Das Gericht schmeckt sehr gut mit Couscous.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Archeheike

Hallo, ich habe heute das Gericht nachgekocht und muss leider ssgen, dass es nicht gut ankam. Ich habe mich genau ans Rezept gehalten. Es war zu flüssig und die Salzzitone machte es bitter. Das Keulenfleisch war sehr zart und die Zitronennote passte gut. VG Heike

25.11.2021 20:15
Antworten
Spamschreck

Ich habe gerade wieder Hähnchentajine mit Salzitrone gemacht. Extrem lecker - aber nicht ganz nach diesem Rezept. Hähnchenschenkel - sehr gut, bitte keine Brust, das wird schnell trocken. 4 Zwiebeln + 1 Bund Frühlingszwiebel ist sehr viel Zwiebel. Ich nehme auf 1 Schenkel 1/2 große rote Zwiebel. Frühligszwiebel nur als Deko oben drauf. Zuchini? Habe ich in Marokko nicht in der Tajine gesehen, eher nur Füllmasse. Keine Petersilie? kein Korianderkraut? 2 Salzzitronen ? Bei sehr kleinen und nicht lange eingelegten Zitronen vielleicht. Bei ausreichend (dh ca. 1 Jahr) gelagerten Salzzitronen Vorsicht, die schmecken intensiv. Es gehört auch Smen rein (lange abgelagertes Butterreinfett) ohne das ist es nicht perfekt. Smen kann man gut selber machen. Ras al Hanout? Hatte ich, war aber schimmelig, also hab ich die Zutaten aus meinem Gewürzfundus zusammengesucht und gemörsert - nie wieder fertiges... Oliven gehören auch rein. Statt Gemüsebrühe nehme ich die Hühnerbrühe von den ausgekochten Abschnitten der Schenkel, v.a den Rückenteil Und NIEMALS in einer traditionellen Tajine scharf anbraten und dann ablöschen - das führt so ziemlich immer zur Zerstörung der Tajine. Mit den teuren Pseudo-Tajine aus Gusseisen kann man es machen....Es ist eigentlich nicht nötig, uns sonst vorher in einer Pfanne anbraten und dann in die Tajine geben.

04.09.2021 18:57
Antworten
Dalheimerin

Hallo, ein leckeres orientalisches Rezept. Mit der Salzzitrone war ich etwas zaghaft und gab weniger als empfohlen dazu. Das nächste Mal werde ich die angegebene Menge nehmen und dafür sparsamer salzen, denn der Zitronengeschmack passt sehr gut. Auch wird das Gericht mit Lamm ausprobiert und etwas Schärfe beigegeben. Danke für die Anregung und lieben Gruß Dalheimerin

15.11.2020 17:29
Antworten
7481c825500352c27986c19f59f398b7

War super! Selbst meinem Sohn hat es geschmeckt! Habe vor 2 Jahren nach einem Reise durch Marokko mal Salzzitronen eingelegt und heute kamen sie endlich zur Verwendung. Herrlich!

12.04.2020 14:50
Antworten
amenzel3

kann ich die Zucchini durch Kürbis ersetzen? Den habe ich nämlich noch da, mir persönlich erscheint das doch ganz passend, oder?

10.01.2020 14:46
Antworten
McConren

Hallo, ich möchte zum ersten Mal etwas mit Salzzitronen versuchen und habe eine Frage dazu: Du schreibst, die eine Zitrone in Scheiben - Also die ganze Zitrone? Mit Fruchtfleisch? Ich habe an anderer Stelle gelesen, dass man von den Salzzitronen nur die Schale verwendet. Nun bin ich verwirrt und freue mich über einen Rat :-) Lieben Gruß

18.06.2017 11:54
Antworten
schaech001

Hallo issiyra, heute habe ich zum ersten Mal marrokanisch gekocht. Die Salzzitronen hatte ich vor einigen Wochen eingelegt....und meine Befürchtung, es könnte zu sauer werden, war überflüssig. Das hat mir richtig gut geschmeckt und die Portion war schön groß. Dazu hatte ich Couscous. Liebe Grüße Christine

04.04.2016 20:03
Antworten
issiyra

Da bin ich froh das es dir geschmeckt hat. Salzzitronen sind einfach herrlich)=)

04.04.2016 21:37
Antworten
courgrette

Hallo das Gericht ist sehr lecker und einfach zu machen. Danke dafür. Statt Couscous habe ich Reis genommen. Courgrette

28.04.2015 13:32
Antworten
issiyra

Danke viel Mals für dein Feedback=)

01.06.2015 15:44
Antworten