Mini-Schokokuppeln nach Sacher Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für 30 Pralinen

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. normal 22.09.2014



Zutaten

für
130 g Butter, Zimmertemperatur
110 g Puderzucker
1 Prise(n) Vanillemark, getrocknet oder frisch aus der Schote
6 Eigelb, Zimmertemperatur
130 g Kuvertüre
6 Eiweiß, Zimmertemperatur
110 g Zucker
130 g Weizenmehl, glatt, gesiebt
2 Gläser Aprikosenkonfitüre, (Marillenmarmelade), à 250 g
300 g Zucker
250 g Schokolade, 70-85% Kakaoanteil
120 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Stunden
Die Kuvertüre über Wasserdampf langsam erwärmen. Sofort vom Dampf nehmen, sobald sie geschmolzen ist und bis auf Zimmertemperatur auskühlen lassen.
Das Eiweiß steif schlagen und mit dem Kristallzucker noch steifer aufschlagen. Die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen und nach und nach die Eigelb hinzufügen. Wenn die Masse schön hell und cremig ist, die abgekühlte Schokolade untermischen und den Eischnee behutsam mit einem Kochlöffel unterheben. Das gesiebte Mehl vorsichtig einrühren.

Die Backform mit Pergamentpapier auslegen, den Teig einfüllen und im vorgewärmten Backofen bei ca. 170° backen. Die erste Viertelstunde die Ofentür einen Kochlöffel breit offen lassen, damit die Masse sich heben kann. Anschließend noch 1 Stunde bei geschlossener Tür weiter backen. Danach sofort in eine Schüssel stürzen und darin auskühlen lassen.

Den ausgekühlten Teig zerbröseln und mit der Marillenmarmelade vermengen und gut durchkneten. Es soll eine gut formbare, leicht feuchte Konsistenz haben. Je nach Geschmack mehr oder weniger Marmelade dazu mischen. Mit Hilfe eines Eiskugel-Portionierers oder einem großen Esslöffel Kuppeln formen oder einfach mit den Händen eine Kugel, die aufgedrückt wird, damit die Unterseite flach ist. Die fertigen Kuppeln auf ein flaches Blech oder Brett legen und gut 1-2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Wasser und Zucker 6 Minuten stark kochen lassen, dabei ständig umrühren. Danach halb auskühlen lassen. Die Schokolade über Wasserdampf erwärmen und das noch warme Zucker-Wasser-Gemisch nach und nach einrühren, sodass eine dickflüssige, glatte Glasur entsteht. Zum Test die Glasur vom Kochlöffel laufen lassen, es sollte eine 4 mm dicke Schokoladeschicht haften bleiben.

Nun die gekühlten Kuppeln in die Glasur tauchen und die flache Unterseite gut am Topfrand abziehen, damit nicht so viel Schokolade zum Abtropfen bleibt. Auf ein Gitter setzten und am besten über Nacht trocknen lassen. Am nächsten Tag in kleine, weiße Spitzenmanschetten legen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.