Geflügelbratwurst mit Chiliflocken


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mittelfein gekörnt

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 23.07.2014



Zutaten

für
3 Hähnchenschenkel mit Hüfte
1 Hähnchenbrust mit Haut
100 g Eis, gestoßenes (crushed ice)
14 g Pökelsalz, (Nitritpökelsalz)
½ TL Maggi, "HOT"
5 g Kutterhilfsmittel, (Phosphat)
2 g Zitronenschale
1 ½ g Pfeffer, weißer
1 g Knoblauchgranulat
3 g Gewürzsalz, (Zwiebelsalz)
1 TL, gestr. Senf, scharfer
0,4 g Muskatblüte
½ g Ingwerpulver
0,6 g Currypulver
12 g Chiliflocken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Das Hühnerfleisch von den Knochen lösen und in kleine Stücke schneiden, die Haut kann dran bleiben. 400 g abwiegen und für ca. 1 Std. in den Tiefkühler zum Anfrosten geben. Den Rest von dem Fleisch sowie die Brust durch die mittlere Scheibe (hier 4 mm) des Wolfes drehen, kühl stellen. Das Crushed Ice mit dem Zauberstab oder der Küchenmaschine zu Schnee verarbeiten.

Kutterhilfsmittel, Pökelsalz und Flüssigwürze in etwas Wasser auflösen und mit dem angefrorenem Fleisch vermengen. In eine Küchenmaschine mit Messersatz geben und ca. 20 sek. trocken "kuttern". Quellen lassen und in der Zeit die Gewürze abwiegen. 12 g Chiliflocken sind schon ganz deftig, wer es leicht bis scharf mag, ist mit 8-10 g gut bedient.

Die erste Hälfte Eis zu dem Fleisch in die Maschine geben und weiter kuttern, nach ca. 30 sek. die zweite Hälfte dazugeben und mit den Gewürzen (außer Chili) noch ungefähr 30 sek. laufen lassen. Keine Angst, die Masse ist sehr flüssig.

Das Brät in eine Schüssel geben und kräftig mit dem gewolften Fleisch vermengen. Nun noch die Chiliflocken untermischen.

Abfüllen in Schweinedarm Kaliber 28/30 und garen bei 74°C, eine halbe Stunde, oder gleich grillen oder braten. Bei letzterer Variante die Masse sehr locker in den Darm füllen und an den Enden jeweils 3 cm Darm leer lassen.

Wer keine Wurstspritze hat, kann auch das Brät portionsweise in Frischhaltefolie rollen und abkochen, halt wie Bratwurst ohne Darm.

Mit Pökelsalz haben die Würste eine schöne Farbe, es geht jedoch auch mit normalem Salz.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

almafleischer

Hallo Loonoo, was spricht dagegen wenn sie nicht verkohlen, denn nur dann entstehen die Nitrosamine auf die sie wahrscheinlich anspielen. Was wäre eine Wurstgrillerei ohne Krakauer, rote Wurst Krainer etc?? LG Almafleischer

03.10.2021 11:22
Antworten
Loonoo

Bitte kein Pökelsalz verwenden, da die Wurst heiß gegrillt wird

17.09.2021 11:18
Antworten
almafleischer

Hallo mc_stroh, na das freut mich!! Weiterhin viel Spaß an der Sache!! LG Almafleischer

11.08.2019 08:09
Antworten
mc_stroh

👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳 Sehr lecker! Danke für das tolle Rezept 👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳👩🏻‍🍳

06.08.2019 15:24
Antworten