Himbeer-Quark-Torte mit Nutellaboden


Rezept speichern  Speichern

ergibt 12 Stücke, ohne Backen

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 20.07.2014



Zutaten

für
200 g Nutella
12 Zwieback
500 g Magerquark
200 ml Sahne
300 g Himbeeren, tiefgefroren oder frisch
1 Paket Gelatine
2 EL Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 40 Minuten
Nutella im Wasserbad flüssig werden lassen. Währenddessen die 12 Zwiebäcke zu kleinen Krümeln zerstoßen. Ich mache das mit meiner Moulinette, das geht sehr einfach. Wenn die Nutella flüssig ist, die Zwiebackkrümel dazu tun und verrühren.

Den Rand einer Tortenform auf ein Stück Backpapier stellen und die Nutella-Zwieback-Mischung darauf mit einem Löffel verteilen, festdrücken und in den Kühlschrank stellen, damit der Boden fest wird.

Tipp: Ich würde den Boden nicht gleich auf einem Tortenboden machen, da er dort zu stark festklebt und es später beim Auffüllen sehr schwierig ist, das Stück heil von der Platte zu bekommen. Das Backpapier kann man nach dem Festwerden des Bodens ganz einfach abziehen und dann den Boden auf eine Tortenplatte legen, bevor der Quark darauf kommt.

Die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen und auflösen. Den Magerquark und 2 EL Zucker verrühren. Die Sahne steif schlagen. Die Gelatine zum Quark geben und danach die Sahne unterheben. Zum Schluss die Himbeeren dazugeben und verrühren. Dann die Himbeermischung auf dem Boden verteilen und wieder für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Hierbei kann man den Tortenring noch drum lassen.

Hinweis: Die Himbeeren können sowohl aufgetaut als auch tiefgefroren verwendet werden, sollte man nicht daran gedacht haben, sie rechtzeitig aus dem Tiefkühlschrank zu holen. Wenn man sie aufgetaut verwendet, wird die Quarkmischung rosiger.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gospelsajo

Haben heute die Torte ausprobiert. Hurra, es ist das Rezept, wonach ich lange gesucht habe, ich kannte sie als "Traumtorte". Superlecker, nicht so süß. Anmerkungen: Beim Boden würde ich das nächste Mal etwas mehr Nutella nehmen, oder den Zwieback noch feiner zerkleinern, bis es nur noch mehlartig ist. Ich hatte 200g Nutella und 200g Zwieback, da war sehr bröselig. Aber lecker😋 Für die Creme habe ich die Himbeeren auftauen lassen und mit der Gabel zermatscht. Die Sahne steif geschlagen und kühl gestellt. Dann den Quark mit Zucker verrührt, Himbeeren untergerührt, das es eine gleichmäßige rosa Masse ergab. Jetzt erst habe ich die 6 Blatt Gelatine eingeweicht, ausgedrückt und in 3 EL heissen Wasser auf dem Herd im Topf vorsichtig aufgelöst. Nun von der Quarkcreme Esslöffelweise erst etwas unter die Gelatine rühren, dann die Gelatinecreme mit dem Handrührgerät unter den Rest Quarkcreme rühren. Ging problemlos, noch die geschlagene Sahne untergehoben und nach 3h im Kühlschrank war es fest. Einfach ein Traum. Ich werde es nochmal mit gefrorenen Erdbeeren probieren, die ich dann pürieren, weil ich so einen Erdbeer Fan hier habe.

23.08.2020 22:54
Antworten
eoweniel

Vielen Dank für die rasche und hilfreiche Antwort! :)

08.08.2014 18:34
Antworten
blavanddoro

Hallo, ich nehme immer Blatt Gelantine und zwar 6 Blätter (ich nehm immer die Dr.Oetker Gelantine und da sind genau 6 Blätter drin). Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Viel Spaß beim "backen" Doro

08.08.2014 18:20
Antworten
eoweniel

Hallöle, ich würde gern dein Rezept nachbacken, hab dazu aber eine Frage zur Mengenangabe: Was heisst bei dir ein Paket Gelatine? Meinst du damit alle 12 Gelatine-Blätter, die in so einem Päckchen drin sind? Oder meinst du damit ein Paket Gelatine-fix, in dem drei Beutelchen Gelatine-Pulver enthalten sind? Danke schonmal für eine rasche Antwort! :-)

07.08.2014 12:08
Antworten