Vegetarisch
Beilage
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Italien
Kartoffel
Kartoffeln
Paleo
Resteverwertung
Schmoren
Schnell
Sommer
Studentenküche
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Allesmiteinander

Tuttoinsieme (Gemüsebeilage aus Italien)

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 17.09.2014 217 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
500 g Zucchini
2 m.-große Zwiebel(n)
Olivenöl, zum Braten
Meersalz, gutes
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
217
Eiweiß
6,26 g
Fett
8,59 g
Kohlenhydr.
27,37 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die rohen Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und in Olivenöl anbraten. Gelegentlich umrühren. Währenddessen viertelt man die Zucchini längs, schneidet sie quer in Stücke, tut sie dazu und würzt mit Salz und Pfeffer. Gelegentlich umrühren. Danach kommen reichlich Zwiebelringe hinein. Auch die werden ca. 10 Minuten mitgebraten. Zuletzt wird der Topf zugedeckt und alles noch etwa 10 Minuten bei kleiner Hitze geschmort, bis die Kartoffeln gar sind.

Wer mag, kann auch ein paar Speckwürfel mit dazugeben.

Zu diesem simplen Gemüse passen Hackfleischklößchen, Steaks oder roher Schinken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Laby

Schön, daß es geschmeckt hat! Verona würde vielleicht sagen: Je einfacher, desto gut. ;-)

23.07.2019 01:31
Antworten
Wollboppel

Das ist sooo lecker!!!!! Vielen Dank für dieses einfache aber doch geniale Rezept 👌

22.07.2019 21:00
Antworten
Laby

Hallo Küchenhexe, freut mich sehr, daß es geschmeckt hat. Chilisalz ist perfekt! Vieles der italienischen Küche ist bei uns immer noch recht unbekannt (außer pizza, pasta, risotto und saltimbocca). Zu Unrecht, denn viele italienische Gerichte gehen schnell und schmecken prima! Danke für die 5*. Leider sind sie nicht beim CK angekommen. In der Kommentarfunktion gibt es dazu eine Zeile "Rezept bewerten..." LG, Laby

16.06.2018 00:12
Antworten
Küchenhex68

Hätte nicht gedacht , dass das Rezept so klasse schmeckt. Einfach zu kochen 5* . Habe statt Meersalz , Chillisalz genommen.

15.06.2018 16:11
Antworten
schaech001

Hallo, heute habe ich diese Beilage zu einem Rest Schweinebraten gemacht. Zuerst hat mir die italienische Bezeichnung so gut gefallen....und schön ist, daß man wenig Zutaten braucht....der Geschmack ist einfach toll, hätte kein Fleisch dazu gebraucht. Es kamen noch einige Speckwürfel mit rein und etwas Majoran. Nächstes Mal dann auch noch Knoblauch. Vielen Dank für das leckere Rezept Liebe Grüße Christine

03.11.2014 18:56
Antworten