Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Nudeln
Italien
Europa
Pasta
warm
Fisch
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Nudeln mit Tintenfischen und Auberginen

Penne rigate al sugo di seppie e melanzane

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 18.07.2014



Zutaten

für
300 g Nudeln, z.B. Penne
300 g Tintenfisch(e), oder Tintenfischtuben (Qualität U5 oder U10)
1 Aubergine(n)
1 Dose Tomate(n), gehackte (400 g)
1 Glas Weißwein
2 Zehe/n Knoblauch
1 Prise(n) Oregano
3 EL Olivenöl, extra vergine, kalt gepresst
n. B. Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Ganze Tintenfische putzen. Hierzu Kopf und Innereien aus der Fischhülle herausziehen. Tentakel (Fangarme) abschneiden und in 2 cm-Stücke schneiden. Kopf und Innereien entfernen. Die Fischhülle gut waschen. Fischhüllen oder fertige Tintenfischtuben in dünne Streifen schneiden. 2 Knoblauchzehen fein schneiden. Die Aubergine mit der Schale in 1 cm große Würfel schneiden.

3 EL Olivenöl in eine Pfanne geben und den Knoblauch darin glasig dünsten. Tintenfisch zugeben und kurz mitbraten. Mit 1 Glas Weißwein ablöschen. Die Auberginen und Tomaten zugeben, mit einer Prise Oregano würzen, salzen und pfeffern und zugedeckt bei kleiner Hitze köcheln lassen. Inzwischen die Nudeln al dente kochen. Abseihen, mit der Tomatensauce mischen und servieren.

Tipp:
Die Kochzeit der Nudelsauce variiert je nach Qualität der Tintenfische. Kleine Tintenfische benötigen 15 Minuten. Große muss man bis zu 3 Stunden kochen.

Variation:
Mit dem Knoblauch 1 zerkleinerte Peperoncino (Chilischote) andünsten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

carrara

Schnell, einfach und trotzdem sehr schmackhaft. Ich hatte noch eine Spitzpaprika, die ich verwerten wollte. Diese wurde in Ringe geschnitten und beim Anbraten zugegeben. LG Carrara

08.09.2017 11:34
Antworten
bettal69

Einfach und schnell zubereitet. Geschmacklich sehr gut. Kann nur weiterempfohlen werden. 5 Sterne von uns. Die Portion reichte für 2 Personen. Foto bereits hochgeladen. Danke für das schöne Rezept. schöne Grüße aus dem Chiemgau

16.10.2014 18:32
Antworten