Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Pilze
Rind
Schmoren
Schwein
Winter
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wirsingrouladen in Steinpilzsoße

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 18.07.2014



Zutaten

für
10 g Steinpilze, getrocknete
1 Kopf Wirsing, ca. 1,2 kg
etwas Salz
4 Scheibe/n Toastbrot
2 Zwiebel(n)
750 g Hackfleisch
2 m.-große Ei(er)
1 EL Senf
etwas Pfeffer, aus der Mühle
40 g Butterschmalz
250 ml Rinderbrühe
1 Becher Crème fraîche
1 EL Saucenbinder, dunkel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten Kalorien pro Portion ca. 568 kcal
Die Steinpilze unter fließendem Wasser abspülen und in 250 ml lauwarmen Wasser ausquellen lassen.
Den Wirsing putzen, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 10 - 15 Minuten kochen. Unter kaltem Wasser abkühlen lassen und die 16 äußeren Blätter ablösen.
Das Toastbrot entrinden und in Wasser einweichen. Zwiebeln pellen und fein würfeln.

Das Hackfleisch mit Zwiebeln, ausgedrücktem Brot, Eiern, Senf, Pfeffer und Salz verkneten.
Die Blattrippen der Wirsingblätter flach schneiden und jeweils 2 Blätter aufeinanderlegen, 1/8 der Hackfleischmasse darauf geben. Die Blätter zusammenrollen und mit einem Küchentuch vorsichtig zusammenpressen.

Die Rouladen in heißem Butterschmalz rundherum anbraten, zuerst auf der Nahtstelle. Die Steinpilze mit ihrem Einweichwasser und die Brühe zugeben. Bei mittlerer Hitze zugedeckt 40 - 45 Minuten garen.
Die Rouladen herausnehmen und warm stellen. Die Crème fraîche in die Sauce rühren, salzen, pfeffern, Saucenbinder einrühren und einmal aufkochen lassen.

Die Sauce mit den Rouladen und Salzkartoffeln servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Inga60

sehr fein, vielen Dank für die Idee. LG Inga

12.01.2018 21:49
Antworten
Anaid55

Hallo Tageslilie, ich habe mich heute für dein Rezept entschieden, echt lecker, mit der Steinpilzsauce, auf die Idee wäre ich nie gekommen, harmoniert sehr gut. LG Diana

17.12.2017 13:54
Antworten
mimikh

Hallo Tageslilie, ein super Rezept. Eher langweilige Wirsingrouladen mit Den Pilzen zu einem Genuss gemachte! Tolle Idee, Danke dafür. Liebe Grüße, Kalle

06.11.2016 12:38
Antworten
dodith

Hallo Tageslilie, die Steinpilze machen die Sauce sehr lecker. Vielen Dank für das schöne Rezept. VG dodith

17.09.2015 15:12
Antworten
Tageslilie

Danke schön Thymiane, dass freut mich sehr, dass es dir gemundet hat. Ich würde mich sehr freuen über ein Bild. LG Lili

17.09.2015 11:33
Antworten
Thymiane

Ein wirklich schönes Rezept. Kohlrouladen kennt man ja. Sie haben ähnliche Zutaten. Aber die Pilze in der Sauce reißen alles raus. Tolle Idee und genialer Geschmack. Zum Andicken habe ich wie garten-gerd auch meine bewährten Mehl-Butter-Bällchen aus der Tiefkühle genommen. Sonst nach Anleitung. Beim nächsten Mal gibt es auch Bilder. Dazu bin ich leider nicht gekommen, weil ich die Rouladen bei meinem Sohn gekocht habe und meine Kamera nicht dabei hatte. Liebe Grüße Thymiane

28.08.2015 12:14
Antworten
Tageslilie

Hallo Gerd Ich danke Dir für die liebe Bewertung sowie das schöne Bild und freue mich natürlich, dass es Dir geschmeckt hat. lieben Gruß Lili

28.08.2015 09:24
Antworten
garten-gerd

Hallo, Lili ! Einfach nur super - lecker, deine Wirsingrouladen ! Bis auf, daß ich für die Bindung der Sauce eiskalte Mehlbutter anstelle von Saucenbinder verwendet habe, wurde alles genau nach Rezept zubereitet. Und das Ergebnis war dann auch wirklich perfekt. Ein Foto zu diesem tollen Rezept ist auch bereits unterwegs. Vielen Dank dafür und liebe Grüße, Gerd

27.08.2015 23:09
Antworten