Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.07.2014
gespeichert: 15 (0)*
gedruckt: 296 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.10.2003
121 Beiträge (ø0,02/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 Pck. Blätterteig aus dem Kühlregal
1/2 Becher Schmand oder Crème fraîche
1/2 Becher Sahne
 n. B. Zucker
2 EL Puderzucker, optional
Äpfel, säuerlich
1 TL Zimt, gemahlen
 n. B. Calvados

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Falls der Blätterteig bereits auf Backpapier ausgerollt ist, trotzdem ein Stück Backpapier aufs Backblech legen, darauf den Teig mit dem anhaftenden Backpapier nach oben legen und das am Teig hängende Backpapier abziehen. Tut man das nicht, geht es oft nur schlecht nach dem Backen ab. Ist kein Backpapier dabei, dann den Teig einfach auf Backpapier ausbreiten.
Den Ofen auf 220°C vorheizen und auch ein Backblech mit aufheizen.

Die Sahne mit dem Schmand oder der Crème fraîche verrühren und die Mischung mit etwas Zucker abschmecken. Die Äpfel schälen, halbieren und die Kerngehäuse ausstechen. Dann die Hälften in ganz dünne Scheiben schneiden.

Wenn der Ofen heiß ist, den Teig mit Puderzucker bestäuben, ein paarmal einstechen, auf das heiße Blech ziehen und das Blech sofort in den Ofen geben. Der Zucker soll ein wenig karamellisieren. Das geht schnell, deshalb muss man dabei bleiben und immer mal nachsehen. Wenn der Teig hochgeht, mit der Gabel noch mal einstechen. Herausnehmen, sobald der Zucker anfängt zu schmelzen und nun ein anderes Blech im Ofen vorheizen.

In der Zwischenzeit die Creme auf dem vorgebackenen Teig verteilen, darauf die Äpfel verteilen und mit Zucker nach Geschmack bestreuen. Wir nehmen ca. 2 EL pro Blech.

Dann die Tarte wieder auf das nun heiße Blech ziehen und für 10 - 15 Min. in den Ofen geben. Herausnehmen, bevor es dunkle Ränder gibt.

Während der Flammkuchen im Ofen ist, den Calvados in einer Schöpfkelle über einer Flamme erhitzen oder die Kelle mit Calvados in kochendes Wasser stellen. Er brennt viel besser, wenn er warm ist.

Ist der Flammkuchen leicht bräunlich an den Rändern, herausnehmen und am Tisch mit dem heißen Calvados begießen und das Licht löschen. Anzünden und in die Flammen den Zimt streuen, das ergibt ein wunderschönes bläuliches Funkenspektakel, ein Augenschmaus. Und danach kommt der Gaumenschmaus!

Tipp: Mehrere Flammkuchen backen, man kann sie wunderbar einfrieren und bei Bedarf wieder aufbacken.