Dünsten
Eintopf
Europa
Festlich
Geflügel
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Meeresfrüchte
Party
Reis
Schwein
Spanien
Wild
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Paella Valenciana

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

1 Min. normal 16.09.2014



Zutaten

für
750 g Hähnchenfleisch
600 g Kaninchenfleisch
200 g Schweinefleisch
100 g Tintenfisch(e), (Tintenfischringe)
12 Miesmuschel(n), küchenfertig
4 Languste(n), küchenfertig
250 g Garnele(n), küchenfertig
500 g Reis, (Paella-)
6 Artischockenherzen, aus der Dose
4 Tomate(n), geachtelt
100 g Erbsen, TK
100 g Bohnen, TK, grüne
1 Paprikaschote(n), rote
1 Knolle/n Knoblauch, quer halbiert
1 Zitrone(n)
2 Zweig/e Petersilie, gehackt
8 Safranfäden
5 g Paprikapulver, süßes
150 ml Olivenöl, feines
2 Liter Wasser
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Minute Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 56 Minuten
Das Fleisch in kleine Stücke schneiden. Die Tomaten fein schneiden.

Das Öl in einer Pfanne auf dem Feuer erhitzen. Wenn das Öl heiß ist, das Fleisch beifügen und bei mittlerer Hitze anbraten, bis das Fleisch schön goldig ist.

Das Gemüse säubern. Die Paprika in Streifen schneiden. Das Gemüse zum Fleisch geben und anbraten. Den Reis und das Wasser hinzufügen und die Kochhitze erhöhen. Die Miesmuscheln, Langusten, Garnelen, Tintenfischringe, Tomaten, Knoblauch, Paprikapulver, Petersilie, Safran, Salz und Pfeffer beifügen.

Die Hitze allmählich reduzieren, damit der Reis nicht anbrennt. Den Reis probieren und testen, ob er körnig und nicht zu verkocht ist. Die Paella noch 10 Minuten kochen lassen ohne zu fest zu rühren. Vom Feuer nehmen und 10 Minuten ruhen lassen.

Zum Servieren die Paella mit der in Schnitze geschnittenen Zitrone garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wildwind

Die Paella nach diesem tollen Rezept schmeckt sicher fantastisch, vor allem wenn man sie über offenem Holzfeuer macht. Ich habe über 10 Jahre in Valencia gelebt und habe die verschiedensten Paellas kennengelernt. Die originale Paella Valenciana hat überhaupt keine Meerestiere. (Die Paella mixta, ja, die hat Miesmuscheln, Garnelen etc.) Die Valeniciana hat folgende Zutaten außer Reis: Huhn, Kaninchen, weiße Bohnen (garrafón), Tomaten, grüne Bohnen, Artischocken (frisch), Paprikapulver edelsüß, Safran, Olivenöl. Nicht einmal mein geliebter Knoblauch kommt in die original Paella Valenciana rein. Wer spanisch spricht kann gerne mal googeln nach "original Paella valenciana". Da gibt es sogar Vereine, die sich dafür einsetzen, dass die originalen Rezepte beibehalten werden. Übrigens, wenn ich Paella mache, dann ist sie eher wie das Rezept von wespse. :)))

23.03.2016 22:43
Antworten
wespse

Küchenfertige Langusten sind ja idR nicht mehr ganz so riesig, ist ja "nur" noch das Fleisch aus dem Schwanz. Und die gibts dann auch noch in unterschiedlichen Größen. Wir nehmen ehrlich gesagt auch keine Langusten ;-) sondern nur Garnelen. Aber ins Originalrezept kommen nun mal Langusten rein, daher hab ich es auch so ins Rezept geschrieben.

17.09.2014 15:40
Antworten
Carco

Hola, kommen in dein Rezept wirklich 4 Langusten?¿ Diese sind ja nicht gerade klein. Saludos, Carco

17.09.2014 11:38
Antworten