Kochkäse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 17.07.2014 973 kcal



Zutaten

für
100 g Käse (Harzer)
50 g Butter
100 ml Sahne
125 g Quark
1 TL, gestr. Natron

Nährwerte pro Portion

kcal
973
Eiweiß
40,42 g
Fett
87,60 g
Kohlenhydr.
7,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 20 Minuten
Butter und Sahne in einem Topf langsam erwärmen. Den klein gewürfelten Harzer Käse dazugeben und schmelzen. Einmal aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Den Quark unterrühren. Zum Schluss das Natron dazugeben. Vorsicht, es schäumt auf!

Die Masse sofort in vorbereitete Gläser füllen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Ergab bei mir zwei kleine Sturzgläser.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

alexandradugas

Hallo Christine, vielen Dank für Deinen netten Kommentar.....gute Idee den Kochkäse mit etwas Kondensmilch streichfähiger zu machen.....vielleicht sollte man ihn vor dem Essen ein halbes Stündchen aus dem Kühlschrank nehmen....freut mich wenn Du mit ein paar Mängeln trotzdem zufrieden warst....Dankeschön für die Sternchen Lg Alex

19.03.2017 16:22
Antworten
schaech001

Hallo, gestern habe ich ein Foto von Deinem Kochkäse gesehen und musste das SOFORT ausprobieren. Ich hatte gerade noch 100g Handkäse im Kühlschrank, statt Quark mußte ich Frischkäse nehmen....aber ich bin begeistert. Allein schon die Art der Zubereitung..normalerweise macht man Kochkäse im Wasserbad, bei größeren Mengen würde das im Topf anbrennen...hier hat das aber super geklappt. Die Natron-Menge fand ich etwas zuviel, habe nur etwa 1/2 Teelöffel genommen, noch weniger wäre auch gut gewesen, aber der Natrongeschmack kam nicht durch. Kümmel kam auch noch dran, und frisch gekocht war der Kochkäse einfach perfekt. Heute früh dann, abgekühlt aus dem Kühlschrank, leider viel zu fest. Aber da kann man ja nachbessern..ich habe alles noch einmal in den Topf gegeben, etwas Kaffeesahne dazu und nochmal aufgekocht. Und dann zum Frühstück leckeren Kochkäse geschlemmt. Mir bleibt gar nichts anderes übrig, als Dir trotz der für mich kleinen Mängel 5 Sterne zu geben. Liebe Grüße Christine

08.03.2017 07:55
Antworten