Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Pilze
Rind
Römertopf
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rindergulasch mit frischen gemischten Pilzen

aus dem Römertopf

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 16.07.2014



Zutaten

für
750 g Rindfleisch für Gulasch, gewürfelt
150 g Pfifferlinge
3 Pilze, (Kräuterseitlinge oder Steinpilze)
1 Gemüsezwiebel(n), gewürfelt
1 Paprikaschote(n), rote
3 Gewürzgurke(n)
300 ml Gemüsesaft
300 ml Brühe, oder Rinderfond
300 ml Rotwein
1 EL Tomatenmark
2 EL Speck, gewürfelt
2 EL Paprikapulver, edelsüß
evtl. Ajvar, ca. 2 EL
2 Knoblauchzehe(n)
etwas Speisestärke, in etwas Wasser gelöst
evtl. Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Den Speck schön auslassen und dann die Gulaschwürfel gut anbraten. Die Zwiebelwürfel dazugeben und braten. Tomatenmark, Paprikapulver und Knoblauch kurz mit anschwitzen, mit den flüssigen Zutaten ablöschen und in den Römertopf geben. Es geht natürlich auch im Bräter, dann erübrigt sich das Umfüllen, aber im Römertopf wird die Sauce leckerer.

Die Pfifferlinge in einer Mischung aus Wasser und Mehl ganz schnell abschrubbeln, unter fließendem Wasser spülen und zum Gulasch geben. Die Kräuterseitlinge oder Steinpilze klein schneiden und dazugeben. Römertopf in den kalten Backofen geben und für 1 1/2 Std. bei 200°C garen. Inzwischen die Paprika und die Gurken klein schneiden, hinzufügen und noch 30 Minuten mitgaren lassen. Mit angerührter Speisestärke etwas binden und natürlich nach eigenem Geschmack eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.