Bewertung
(8) Ø4,30
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.07.2014
gespeichert: 200 (0)*
gedruckt: 892 (26)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.12.2008
634 Beiträge (ø0,17/Tag)

Zutaten

340 g Sprossen, Linsensprossen aus ca. 100 g getrockneten Berglinsen gezogen
140 g Salatgurke(n)
1 m.-großer Apfel, süß-säuerlich im Geschmack
30 g Haselnüsse
1 m.-große Avocado(s), reif
Lauchzwiebel(n)
2 EL Petersilie, glatte, gehackt
1 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1 TL Apfeldicksaft, auf Wunsch in Rohkostqualität
1 TL, gehäuft Ingwer, frisch gerieben
 n. B. Pfeffer, frisch gemahlen
 n. B. Meersalz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Haselnüsse mindestens 6 Stunden, am besten über Nacht, in etwas Wasser einweichen. Dadurch schmecken sie frischer.

In einer großen Salatschüssel das Olivenöl mit dem Zitronensaft und dem Apfeldicksaft zu einem Dressing verrühren. Den Ingwer und die Petersilie hinzugeben. Die Lauchzwiebel waschen, trocken schütteln und in feine Ringe schneiden. Den Apfel und die Salatgurke ebenfalls waschen und mit Schale fein würfeln. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen und ebenfalls fein würfeln. Lauchzwiebeln, Gurke, Apfel und Avocado zum Dressing geben. Die Haselnüsse (ohne Einweichwasser) und die Linsensprossen hinzugeben und alles vorsichtig untermengen. Mit Meersalz und Pfeffer nach Geschmack würzen und servieren.

Als Beilagensalat reicht der Salat für 3 evtl. 4 Portionen.

Anmerkung:
Linsensprossen schmecken angenehm nussig und leicht süßlich. Sie lassen sich sehr gut selbst ziehen. Die Linsen ca. 12 Stunden einweichen, dann abgießen und ca. 3 Tage keimen lassen (an warmen Sommertagen genügen evtl. nur 2 Tage). Dabei sollten die Linsen zweimal, besser dreimal täglich durchgespült werden. Sie sollten geerntet werden bevor die Sprossen ihre grünen Blättchen ausbilden, da sonst die während des Keimvorgangs aufgebauten Nährstoffe von den Sprossen wieder selbst verbraucht werden. Linsensprossen können roh verzehrt werden und müssen nicht blanchiert werden.