Dessert
Eis
Konfiserie

Rezept speichern  Speichern

Jockels Oreo-Eispralinen

Eiskonfekt mal anders!

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 15.07.2014



Zutaten

für
100 g Frischkäse, natur, mit Joghurt, o.Ä.
100 g Keks(e) (Oreo), oder ähnliche
100 g Schokolade, Vollmilch und zartbitter gemischt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kekse mit dem Frischkäse glatt pürieren und die Masse im Tiefkühler gut durchkühlen.
Dann Kugeln aus der Masse rollen und die Kugeln nochmals kühlen.

Die Schokolade schmelzen, Mischung nach Geschmack. Die Kugeln mit Schokolade überziehen und fest werden lassen.

Entweder kann man sie dann als Pralinen genießen und im Kühlschrank aufbewahren, oder aber man stellt sie ins Eisfach und kann sie als Eisvariation servieren, was mein Favorit ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nsch7778

Für wie viele Pralinen ist denn das Rezept ungefähr?

15.12.2018 21:19
Antworten
AjunaKazure

Ich habe die Pralinen jetzt schon zwei mal gemacht. Meine Freunde sind ganz verrückt danach. Ich habe Joghurtfrischkäse verwendet, die Masse war schön geschmeidig. Statt Schokolade habe ich Kuvertüre genommen, weil ich noch welche im Haus hatte. Die Pralinen habe ich mit einer Gabel untergetaucht und dann darauf gelegt, um überschüssige Schokolade abzuschütteln. Das geht auch gut, indem man einen Zahnstocher in die Kugeln steckt. Weiße Schokolade passt auch gut zu Oreokeksen :-) Ich werde die Pralinen bestimmt noch öfter machen

22.07.2016 18:26
Antworten
Jockelchen

Klasse Idee mit den Pralinenformen, sieht bestimmt um einiges schöner aus!! Werde ich demnächst gleich mal ausprobieren :)

28.02.2016 10:55
Antworten
kara-mell

Hallo, gestern hatte ich das Rezept wie angegeben mit Frischkäse zubereitet. Es ist bombenlecker!!! Direkt aus dem Gefrierschrank geniessen, perfekt.. Für Fans mit einer leichten salzigen-süßen Note ist das Rezept genau richtig. Was auch total lecker ist, wenn der Schokoladenüberzug großzügig verteilt wurde, dann knackt es so schön beim Genießen. Meine Freundinnen waren alle entzückt. Ich werde das nächste Mal das Ganze ins Extreme rücken und es mal mit Mascarpone ausprobieren :-) Werde dann nochmal Bescheid geben. Ps.: Eine kleine sauberere Zubereitungshilfe! Wenn man die Masse in eine Pralinenform oder so wie ich, in einen flexiblen Eiswürfelzubereiter gibt (am besten einen mit Silikondeckel, wie bei Tupper,). Dann haben die Pralinen eine Form von Belgischen Pralinen. Falls es etwas schwer ist, die Pralinen rauszudrücken, den Eiswürfelbehälter etwas mit Wasser begiessen, damit es sich besser löst. Aber Vorsicht, kein Wasser an die Pralinen bringen. VIELEN DANK FÜR DAS GENIEßER-REZEPT!!!

27.02.2016 11:30
Antworten
KüchenLili

Hallo, bei uns gab es die Eispralinen als Teil des Weihnachtsdesserts. Da wir nicht genug Oreo-Kekse eingekauft haben, musste ich etwas improvisieren und habe noch Erdnussbutter, Nutella, und Krokant reingerührt. Zum portionieren habe ich einen Eisausstecher benutzt und dann 3/4 Teile Zartbitterschokolade und 1/4 Teil Vollmilchschokolade geschmolzen und die Pralinen damit überzogen. Es war wahnsinnig lecker, man wollte nicht aufhören zu essen. Danke für das leckere Rezept.

28.12.2015 10:40
Antworten