Backen
Frucht
Kuchen
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Makronen - Kirsch Torte

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.11.2004



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Mehl
1 Msp. Backpulver
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er)
125 g Butter
1 EL Puddingpulver, Mandel (o. Vanille)

Für die Füllung:

2 Gläser Schattenmorellen, (Sauerkirschen)
450 ml Saft, (Kirschsaft, Kirschen abtropfen lassen)
1 Pck. Puddingpulver, Mandel (o. Vanille)
1 EL Zucker
1 Flasche Rumaroma

Für den Guss:

4 Eiweiß
100 g Zucker
3 EL Wasser, kaltes
100 g Haselnüsse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Alle Zutaten für den Teig, außer dem Puddingpulver, in einer Schüssel mit dem Rührgerät/Knethaken solange bearbeiten, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Die Krümel mit den Händen zu einem Kloß formen und 1/2 Std. kalt stellen.
In der Zwischenzeit Kirschen abtropfen lassen, den Zucker und 1 Pck. Puddingpulver vermischen und mit dem Kirschsaft aufkochen lassen. Kirschen zugeben, Rumaroma unterrühren.
Den Teig in einer Springform am Boden verteilen und Rand hochziehen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und mit den 1-2 El. Puddingpulver bestreuen.(damit der Boden nicht durchweicht.) Kirschmasse einfüllen.
Für den Guss Eiweiß mit Zucker und Wasser schnittfest schlagen, Haselnüsse unterheben. Masse auf den Kirschen verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C 30-40 Min backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

curiosia

Hallo coco-chanel :-) Es werden gemahlene Nüsse verwendet. Gemahlene Mandeln können natürlich auch genommen werden. Das wird dem Guß bestimmt nicht schaden. Ich wünsche Dir viel Spaß beim backen und Guten Appetitt. lg curiosia

09.11.2011 04:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo ! Das Rezept sollte ja anstatt mit Haselnüssen auch mit Mandeln funktionieren oder ? ;) Und...sind die Nüsse gemahlen oder gehackt ? Werde die Torte bald mal ausprobieren ! LG coco_chanel

08.11.2011 11:59
Antworten
Baumfrau

Hallo! Diesen Kirschkuchen gabs am Wochenende - stand ja schon ein Weilchen auf der "Ausprobieren-Liste". =) Ich hab unsere 18-cm-Springform verwendet (weil wir nur 2 sind) - Kirschfüllung und Makronenmasse also jeweils halbiert. Als Teig hab ich (um keine Eigelbe übrig zu haben) den hier http://www.chefkoch.de/rezepte/1358461240574587/Rhabarberkuchen.html verwendet, auf 2 Eigelb (von den 2 Eiweiß für die Makronenmasse) heruntergerechnet. Alles ließ sich gut verarbeiten - und der Kuchen schmeckt superlecker! Fotos folgen - als Dankeschön fürs Rezept. Sonnige Grüße vom Bäumchen.

08.11.2010 09:37
Antworten