Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
Schmoren
Käse
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Kichererbsen-Auberginen-Pfanne

unglaublich lecker!

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
bei 407 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 04.08.2014



Zutaten

für
2 Aubergine(n)
2 Paprikaschote(n), rot oder gelb
400 g Tomaten, stückige (Dose)
300 g Kichererbsen (Dose), abgetropft
2 Zwiebel(n)
150 ml Gemüsebrühe
8 EL Ajvar, mild
4 EL Olivenöl
1 Bund Petersilie
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
200 g Ziegenfrischkäse
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Paprikaschoten und Auberginen ebenfalls würfeln.

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Auberginen-, Paprika- und Zwiebelwürfel scharf anbraten. Ajvar, stückige Tomaten und Brühe hinzufügen und aufkochen lassen. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Alles 10 Minuten köcheln lassen. Kichererbsen und die Hälfte der kleingeschnittenen Petersilie hinzufügen, kurz mitschmoren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf Tellern mit Flöckchen aus Ziegenfrischkäse und der restlichen Petersilie anrichten.

Dazu serviere ich Couscous.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DANIundSteffen

emEinfach und total lecker! Wir geben immer noch 3-4 getrocknete Tomaten und etwas Tomatenmark dazu.

29.04.2020 10:14
Antworten
Lizzeblitz

Sehr gut, danke für das Rezeopt!

29.02.2020 10:14
Antworten
Mo_nika64

Ich habe dieses Rezept schon oft gekocht. Meine Familie liebt es! Habe nun auch mal die verdienten 5 Sterne da gelassen

21.01.2020 11:37
Antworten
IHoid737

Super Lecker und schnell gemacht. Hatte kein Aubergine zur Hand dafür Zuccini. Wird es jetzt öfter geben 👍🙂

20.11.2019 12:14
Antworten
artemis12

Einfach unfassbar lecker! Endlich mal ein Auberginen- Rezept, bei dem nicht alles vor Öl tropft oder zwingend Hackfleisch enthalten ist. Die süße Schärfe vom Ayvar passt außerdem perfekt rein. Da musste sogar noch mehr rein als im Rezept stand. Außerdem war bei uns noch eine Karotte mit drin. Dann wird das Ganze noch eine Idee süßer. Ganz ganz tolles Rezept!

16.10.2019 15:35
Antworten
BabalooBlue

Gibts einen Vorschlag, was ich anstelle von Ajvar nehmen kann? Bekomme ich bei mir leider nicht... Danke.

02.09.2014 20:23
Antworten
cschoenbrodt

Hallo BabalooBlu, Ajvar ist ein starker Geschmacksgeber und lässt sich leider nicht so einfach ersetzen. Man kann Ajvar jedoch sehr einfach selber herstellen. Hier Mein Rezeptvorschlag: 5 rote Paprikaschoten 2 Auberginen 3 Schalotten 4 Knoblauchzehen 2-3 EL Salz 3 EL weisser Balsamico-Essig 120 ml Ölivenöl n. B. Piri-Piri-Schoten n. B. Zitronensaft Zubereitung: Auberginen schälen, Paprika putzen und halbieren. Beides bei ca. 200°C für 25 Minuten im Backofen garen. Dann die Haut der Paprika sorgfältig abziehen. Schalotten, Knoblauchzehen und Pipi-Piri-Schoten fein hacken und mit etwas Öl in einem Topf andünsten. Danach zusammen mit den Paprika und den Auberginen ganz fein pürieren. Dann die Masse bei geschlossenem Topf ca. 2 Std. schmoren. Salz, Olivenöl, Essig und zuletzt Zitronensaft unterrühren. Man kann damit tolle Soßen machen, indem man Sahne zufügt, Dips mit Frischkäse u.v.m…Schmeckt auch lecker auf Brot. Mit leckeren Grüßen cschoenbrodt

02.09.2014 22:14
Antworten
BabalooBlue

Oh super, ans selbst machen hatte ich natuerlich nicht gedacht. Prima, danke!

02.09.2014 22:20
Antworten
Marathonkoch

Hi,schon mal beim Türken geguckt?manchmal hat es auch lidl.

12.09.2014 10:26
Antworten
BabalooBlue

In Irland leider nicht ;) Aber danke, hab nun einen Vorschlag zum Selbermachen. :)

12.09.2014 11:05
Antworten