Backen
Frucht
Gluten
Herbst
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kokos küsst Apfel

saftiger Apfelkuchen mit Kokoshaube

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 17.07.2014 4048 kcal



Zutaten

für
600 g Äpfel, säuerliche
2 EL Zitronensaft
5 Ei(er)
125 g Margarine
1 Pck. Vanillezucker
175 g Mehl
3 TL, gestr. Backpulver
1 EL Rum
100 g Zucker

Für die Haube:

100 g Puderzucker und etwas zum Bestäuben
50 g Zucker, feinster Backzucker
100 g Kokosraspel und 1 EL extra
3 Eiweiß (von obigen Eiern)

Nährwerte pro Portion

kcal
4048
Eiweiß
77,96 g
Fett
197,99 g
Kohlenhydr.
491,21 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Den Boden einer 26er Springform mit Backpapier auslegen, den Rand leicht fetten. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und klein würfeln. Mit Zitronensaft vermischen und beiseitestellen. 3 Eier trennen. 3 Eiweiße kalt stellen.

Die Margarine mit 100 g Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, 3 Eigelbe und die 2 ganzen Eier einzeln unterarbeiten und alles schön schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und mit dem Rum portionsweise unterheben.

Den Teig in die Form streichen und die Apfelstückchen gleichmäßig darauf verteilen und leicht andrücken. Die Form in den auf 175° (Umluft 150°) vorgeheizten Backofen stellen und 30 Min. backen.

Währenddessen die 3 Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen, Zucker und Puderzucker unterrühren, bis eine schöne glänzende Masse entstanden ist. Die Kokosraspel mit dem Schneebesen unterheben.

Nach 30 Min. den Kuchen herausnehmen, die Baisermasse wellenförmig darauf verteilen und mit 1 EL Kokosraspeln bestreuen. Die Form wieder in den Ofen stellen und weitere 15 Min. bei gleicher Temperatur backen.

Auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Ergibt 12 Kuchenstücke. Die Kalorienangabe bezieht sich auf 1 Stück.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sweet-maja

Hallo Coco, vielen Dank für die tolle Bewertung und das schöne Bild. :-) Lg. Maja

02.04.2017 19:23
Antworten
CoconutCookie

Hallo :) habe den Kuchen am Wochenende gebacken, und die Kombination von Apfel und Kokos, dazu noch der Rum ist wirklich lecker, richtig erfrischend. Den wird es öfters geben, vorallem wenn jetzt wieder die warme Jahreszeit kommt ;) Achja, 5* und ein Foto kommt noch :D LG, Coco

27.03.2017 21:15
Antworten
sweet-maja

Hallo Kristina, schön, dass dir der Kuchen geschmeckt hat . Danke für deine tolle Bewertung. Lg. Maja

18.04.2016 17:38
Antworten
Kristina0210

Super lecker! Die Kombination hat mir richtig gut geschmeckt! LG, Kristina

16.04.2016 17:50
Antworten
sweet-maja

Hallo Silvia, freut mich, dass du den Kuchen ausprobiert hast :-) Vielen Dank für die sehr gute Bewertung. Lg. Maja

13.09.2014 18:15
Antworten
Benesch

Hallo Maja, vielen Dank für das tolle Rezept. Der Kuchen war super lecker, da ich sehr auf Kokos stehe. Leider hat mir die Baiserhaube nicht so geschmeckt, aber das ist halt Geschmacksache. Außerdem habe ich die Margarine gegen Butter getaischt. Aber das Rezept ist sehr empfehlenswert! Liebe Grüße Silvia

13.09.2014 17:17
Antworten
sweet-maja

Hallo, hier kommt noch ein kleiner Nachtrag zum Rezept: Nach den ersten 30 Min. Backzeit, immer eine Stäbchenprobe machen, da jeder Backofen doch immer etwas anders bäckt. Lg. Maja :-)

19.07.2014 12:23
Antworten