Roastbeef mit Senf-Kräuterkruste


Rezept speichern  Speichern

low fat, low carb

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 07.08.2014 280 kcal



Zutaten

für
500 g Rumpsteak(s), mager, am Stück
3 TL Dijonsenf
2 EL Gemüsebrühe, instant
1 Knoblauchzehe(n)
1 Handvoll Kräuter, gemischte (z. B. Thymian, Rosmarin, Salbei, Orgeano, Petersilie, Basilikum)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
280
Eiweiß
37,47 g
Fett
13,98 g
Kohlenhydr.
1,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Den Ofen auf 80 - 90 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Senf mit der Gemüsebrühe, dem Knoblauch, den gemischten Kräutern, Salz und Pfeffer mit dem Pürierstab zusammenmixen. Das Rumpsteak in einer beschichteten Pfanne von allen Seiten kurz und scharf anbraten (es geht prima ohne Öl), aus der Pfanne nehmen und mit dem Senf-Kräutermix schön dick einreiben. Auf Alufolie legen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 1 1/2 - 2 Std. je nach Wunsch garen. Herausnehmen, die Alufolie schließen und noch ca. 10 Min. ruhen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

naomi18

genau nach Rezept, sehr lecker!!!

12.03.2017 19:25
Antworten
Minimouse66

super dann habt ihr ja schon alles bestens beantwortet. Ich selbst war im Urlaub außerdem hätte ich es keinesfalls so schön erklären können wie Ellen :)

01.09.2016 13:13
Antworten
algabi

Hallo Ellen, Vielen Dank für den Rat und besonders für die Erklärung. Da hat mein Gefühl mich nicht betrogen: ich hab's gestern nicht gemacht! Marinade heute, Rest morgen! Viele Grüße

01.09.2016 08:30
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo algabi, ist wahrscheinlich schon zu spät, aber davon würde ich Dir abraten. Fleisch mit dieser Kräuterkruste sollte man nicht 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Das darin enthaltene Salz zieht den Saft aus dem Fleisch und in Alufolie sollte man Fleisch auch nicht 2 Tage lang verpacken. Du kannst die Kräutermarinade vorbereiten. Das Anbraten ist doch schnell gemacht - und wenn das Fleisch einmal im Backofen ist, macht es ja keine Arbeit mehr. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

01.09.2016 07:16
Antworten
algabi

Hört sich toll an! Ich habe ein 875gr grosses Stück. Mein Ihr, man kann das Vorbereiten? Also anbraten, Kräutermarinade drum, in Alufolie für 2 Tage in den Kühlschrank? Würde ich heute ausprobieren wollen - aber ob eine Antwort so schnell kommt???

31.08.2016 19:32
Antworten
Miralinaw

Hatte auch ein größeres Stück Fleisch. Habe mit Thermometer gearbeitet und es hat super geklappt. War nach 2 Stunden fertig. Würde allerdings beim nächsten mal weniger Brühe nehmen, da es mir zu viel war.

27.05.2016 11:05
Antworten
schnucki25

sehr lecker,hatte ein größeres Stück Fleisch daher habe ich es eine Stunde länger drin gelassen .War medium sehr lecker,frischer Salat und ein wenig Brot dazu. LG

15.03.2016 07:37
Antworten
Angie_chefkoch

Ich habe das Rezept mit bereits geschnittenen Roastbeefscheiben gemacht. Anbraten von beiden Seiten, auf die Alufolie legen, Marinade auf eine Seite auftragen und 30 min. bei 100 Grad im Backofen rosa fertigbraten. In Streifen schneiden und auf buntem Zupfsalat mit Himbeerdressing anrichten. Dazu Baguette - ein perfektes leichtes Essen und schnell zubereitet!

03.01.2016 19:56
Antworten