Kichererbsensprossensalat mit Tahinidressing


Rezept speichern  Speichern

vegan, auch als Rohkostvariante

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 09.07.2014



Zutaten

für
225 g Sprossen (Kichererbsen-)
2 Spitzpaprika, rot, ca. 85 g pro Stück
1 Avocado(s), reif
1 Stange/n Lauchzwiebel(n)
3 EL Petersilie, glatt
2 EL Sesam, ungeschält
1 EL Olivenöl
2 TL Zitronensaft, frisch gepresst
1 TL, gehäuft Sesampaste (Tahini)
n. B. Meersalz
n. B. Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kichererbsensprossen kann man ganz leicht aus getrockneten Bio-Kichererbsen selber ziehen. Dafür die Kichererbsen 12-14 Stunden in kaltem Wasser einweichen und anschließend 2 bis max. 3 Tage keimen lassen. Dabei 2x täglich gründlich spülen. Ich verwende zum Keimen ein Keimglas. 100 g getrocknete Kichererbsen ergeben ca. 225 g Sprossen.

Will man den Salat in einer Rohkostvariante zubereiten, spült man die Kichererbsen nur gründlich und lässt sie gut abtropfen. Zudem sollte man Rohkost-Sesammus (Tahini) verwenden. Ich verwende selbst gemachtes Sesammus.
Will man die Kichererbsensprossen jedoch nicht roh verwenden, blanchiert man sie für 5 min in kochendem Wasser, schreckt sie danach kalt ab und lässt sie gut abtropfen.

Ab hier ist die Zubereitung für beide Varianten gleich:
Das Gemüse und die Petersilie waschen, putzen und abtrocknen.
In einer Salatschüssel aus Zitronensaft, Tahini und Olivenöl eine Marinade anrühren. Die Petersilie hacken und zusammen mit dem Sesam in die Marinade geben.
Die Spitzpaprika in kleine Würfel mit ca. 0,5 cm Kantenlänge schneiden. Die Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem großen Löffel aus der Schale lösen. Das Avocado-Fruchtfleisch ebenfalls fein würfeln.
Alles zusammen mit den Kichererbsensprossen zu der Marinade geben, vorsichtig durchmengen und mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Als Beilage reicht der Salat für 2 Personen. Als Hauptgericht für nur 1 Person.

Anmerkung: Zu der Frage ob Kichererbsensprossen roh bekömmlich sind, findet man unterschiedliche Angaben. Ich habe rohe ausprobiert, ohne Magenprobleme oder schlimmeres zu bekommen. Jedoch sollten Menschen mit einem empfindlichen Magen hier dennoch vorsichtig sein.
Kichererbsensprossen schmecken roh anders als gekocht. Sie schmecken nussiger und haben auch noch mehr Biss. Daher empfehle ich, die Kichererbsensprossen vor der Zubereitung roh zu kosten und dann zu entscheiden, ob Sie den Salat mit rohen oder gekochten Kichererbsen zubereiten wollen.
Mir hat der Salat mit blanchierten Kichererbsen doch etwas besser geschmeckt. Die Sprossen sind in 5 min gar und haben noch etwas mehr Biss als ungekeimte Kichererbsen nach dem Kochen. Zudem gehen bei der schonenderen Zubereitung nicht so viele Vitamine verloren.

So oder so, der Salat schmeckt in beiden Varianten sehr lecker! Also einfach selbst ausprobieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gloryous

Hallo, danke fürs Ausprobieren und den netten Kommentar. Freut mich, dass es Dir geschmeckt hat. Lg gloryous

09.07.2019 22:25
Antworten
uschi-s

Hallo, finde den Salat sehr gut, die Marinade ist geschmacklich perfekt, wird aber ziemlich fest. Sonst super, danke für das Rezept.

29.06.2019 18:22
Antworten
gloryous

Hallo tig, vielen Dank fürs ausprobieren und den netten Kommentar! Es freut mich sehr, dass Dir das Rezept gefällt. Auch vielen Dank fürs das schöne Foto! Lg gloryous

11.04.2019 09:06
Antworten
tig

Sehr lecker. Leider findet man kaum Rezepte mit Kichererbsensprossen. Dabei sind sie so unkompliziert zu ziehen. Ich habe dem Salat noch etwas frisch gemahlenen Kreuzkümmel und ein kleines Stück Salzzitrone hinzugefügt. Die Kicherbsen habe ich blanchiert, allerdings nur eine Minute. LG tig

10.04.2019 21:51
Antworten
arnoelfert

Schmeckt super. mal ganz was anderes!

06.01.2016 14:28
Antworten