Bewertung
(4) Ø2,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.07.2014
gespeichert: 158 (0)*
gedruckt: 1.294 (24)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.08.2012
271 Beiträge (ø0,11/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Schweinefleisch, für Gulasch
2 große Zwiebel(n)
Paprikaschote(n), frische rote
2 EL Tomatenmark
500 ml Rotwein, trocken
1 Liter Rinderbrühe
2 Zehe/n Knoblauch
Chilischote(n), rot, getrocknet
1 TL, gestr. Kümmel
1 TL, gestr. Paprikapulver, rosenscharf
1 TL, gestr. Paprikapulver, edelsüß
  Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
 etwas Butterschmalz, oder Öl

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch in gleich große Stücke, ca. 2 x 2 cm, schneiden und die Chilis mörsern (wer es schärfer mag, kann mehr nehmen). Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, vierteln und in Streifen schneiden. Die Paprikaschoten waschen und entkernen und in nicht zu kleine Würfel, ca. 2 x 2 cm schneiden.

Nun etwas Butterschmalz oder Öl in eine große Pfanne geben, schön heiß werden lassen und das Fleisch kräftig von allen Seiten anbraten. Wenn das Fleisch gut Farbe genommen hat, die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben und ebenfalls etwas Farbe nehmen lassen. Jetzt schon einmal alles kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Danach das Tomatenmark, die gemörserten Chilis, Kümmel und Paprikapulver dazugeben und alles mit anbraten. Aber vorsichtig, damit Tomatenmark und Paprika nicht anbrennen (wird sonst bitter), gegebenenfalls noch etwas Öl zufügen. Mit dem Rotwein ablöschen und sehr stark einkochen lassen, bis fast die ganze Flüssigkeit verdampft ist, von der Platte ziehen und 10 min. abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit können die Paprikawürfel unten in den Slow Cooker gefüllt werden. Nach leichtem Abkühlen und nochmaligem Abschmecken kann jetzt auch das Fleisch-Zwiebel-Rotwein Gemisch auf die Paprika (nicht umrühren!) in den Slow Cooker gefüllt werden. Zum Schluss die Brühe angießen, den Slow Cooker schließen und für 5 Std. auf High und danach 1 Std. auf Low einstellen.

Als Beilage passen Schupfnudeln, Klöße, Kartoffeln, Reis und Nudeln.