Ammerländer Pinkelwurst


Rezept speichern  Speichern

die Wurst für Grünkohl

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

120 Min. simpel 07.07.2014



Zutaten

für
180 g Hafergrütze
700 g Schweinefleisch
300 g Speck
600 ml Wasser
1,6 g Piment
4,8 g Pfeffer
20 g Rauchsalz
240 g Zwiebel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Schweinefleisch und Speck nicht zu fein wolfen. Die Hafergrütze im Wasser kurz einweichen. Die Zwiebeln klein schneiden. Alles mischen, Salz und Gewürze dazugeben und in 32er Därme füllen. Etwa 20 cm lange Würste abdrehen. Man kann die Würste dann bei 60°C eine Stunde räuchern. Auf jeden Fall sollte man sie zeitnah verbrauchen oder einfrieren. Sonst gären die frischen Zwiebeln.

Statt des Schweinefleischs und des Specks kann man auch 1 kg Schweineschulter wie gewachsen nehmen. Wenn man Schweineschulter nimmt, die Schwarte entfernen. Die Schwarte im Wasser kochen. Danach die Schwarte zusammen mit dem Fleisch und Speck nicht zu fein wolfen. Danach s.o.

Die Würste werden im Grünkohl vorsichtig mitgekocht. Man kann sie auch aufschneiden und das Brät unter den Grünkohl mischen und mitkochen (siehe Grünkohlrezepte).

Abdrehen:
Längeren Darm auf den Wurstfüller ziehen. Am Ende einen Knoten machen. Dann den Darm füllen. Am Ende wieder einen Knoten. Danach etwa alle 20 cm das Brät mit den Fingern auseinander drücken. Die erste und zweite Kerbe packen und wie die Kinder beim Seilhüpfen drehen. Dann die dritte und vierte Kerbe. Aber auf jeden Fall jedes Mal gegenläufig. Sonst geht der Verschluss wieder auf.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eddy42109

Das gepostete Bild ist direkt nach dem Füllen. Mir war nicht klar, daß man nur einen Bild posten kann, sonst hätte ich das Fertige Wurst gepostet nur ewas dunkeler durch den Kaltrauch Vorgang.

24.11.2015 23:04
Antworten
c-toedt

Danke für den Kommentar. Meine Frau kommt aus Delmenhorst und sagt, dass die Pinkel besser schmecken, als vom Schlachter in DEL. Von der braunen Haut, weil sie geräuchert waren, hat sie mir erst später erzählt. Daher das "kann" zum Räuchern...

24.11.2015 20:40
Antworten
Eddy42109

Gestern mit Spitzkohl gegessen, SEEEEEeeehhhhhhrrrr Lecker!!

22.11.2015 14:01
Antworten
Eddy42109

Sehr schöne Rezept! Ich habe die Hafergrütze eine Halbe Stunde in heißen Wasser eingeweicht, danach fühlten sie sich richtig an. Den Räuchersalz habe ich mit normalen Salz ersetzt, da ich die Wurste kaltgeräuchert habe. Sehr zu empfehlen! Danke!

20.11.2015 16:38
Antworten