Salat
Gemüse
Vorspeise
Vegetarisch
warm
Eier oder Käse
Überbacken
Salatdressing

Rezept speichern  Speichern

Eisbergsalat mit gebackenem Ziegenfrischkäse

ein lecker-leichtes Sommergericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 10.09.2014



Zutaten

für
1 Kopf Eisbergsalat
125 g Rucola
1 kl. Bund Petersilie
etwas Olivenöl
1 Becher Naturjoghurt oder Sahne
1 EL Senf
1 EL Honig
Kräuter der Provence
200 g Ziegenfrischkäse, in Scheiben
12 Cherrytomate(n)
etwas Olivenöl
etwas Honig
Kräuter der Provence

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Salat schneiden, mit dem Rucola in einer Schüssel vermengen und die Petersilie unterheben. Danach den Joghurt mit Olivenöl, Senf und Honig vermengen und je nach Geschmack mit den Kräutern würzen.

Nun werden die Cherry-Tomaten halbiert und in eine feuerfeste Form gelegt. Den in Scheiben geschnittenen Ziegenfrischkäse auf die Tomaten legen. In einer extra Schüssel etwas Olivenöl mit Honig mischen, mit den Kräutern würzen und den Ziegenfrischkäse damit bestreichen. Die Form für ca. 10 Minuten bei 180°C Umluft in den Ofen schieben, bis der Käse leicht braun wird.

Zum Schluss den Salat auf einem Teller anrichten, das Dressing darüber geben und oben drauf dann die Tomaten mit dem gebackenen Käse.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Blaubeere92

Vielen Dank, es freut mich, dass es geschmeckt hat! Das mit dem Zitronensaft ist eine gute Idee, werde ich bei Gelegenheit probieren.

29.05.2016 18:11
Antworten
julikuss

War sehr lecker, habe aber noch Zitronensaft in die Salatsoße gegeben, sonst wäre es mir zu süss gewesen. Alles in allem aber ein gelungenes Rezept.

29.05.2016 16:15
Antworten