Italienischer Zitronen-Orangen-Kuchen


Rezept speichern  Speichern

Neujahrs-Kuchen, Cake marocain de Fabien

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 08.09.2014



Zutaten

für
100 g Mandel(n), ganze
180 g Zucker
50 g Paniermehl
1 ½ TL Backpulver
1 TL Zimt, (nach Geschmack)
1 Zitrone(n), unbehandelt
1 Orange(n), unbehandelt
4 m.-große Ei(er)
200 ml Olivenöl, mild (evtl. stattdessen Sonnenblumenöl)
50 g Zucker für den Sirup

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Die Mandeln frisch reiben. Keine geriebenen Mandeln kaufen, man schmeckt den Unterschied.

Die geriebenen Mandeln mit dem Zucker, dem Paniermehl, dem Backpulver und dem Zimt mischen.
Die Zitrone und die Orange heiß abwaschen, gut abtrocknen und die Schale abraspeln. Nur dünn raspeln, die weiße Unterschale ist bitter. Kein Fertigprodukt (Pulver oder Flüssigaroma) verwenden, Konsistenz und Geschmack wären anders. Die Schalen sofort unter die Mandelmischung rühren, damit das Aroma nicht verfliegt.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Eier aufschlagen und nach und nach das Öl unterrühren. Mit dem Mixer auf hoher Stufe schlagen, bis die Mischung gleichmäßig luftig-schaumig ist. Das kann mehrere Minuten dauern.

Die trockenen Zutaten nach und nach unter die Eiercreme heben, aber nicht zu lange rühren. Anschließend den Teig sofort in 12 gefettete Mini-Gugelhupf-Förmchen füllen und auf mittlerer Schiene 35 bis 40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen! Es kann auch eine normale Springform benutzt werden, dann ist aber die Backzeit länger.

Die Küchlein aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten abkühlen lassen, aus der Form lösen und vollständig auskühlen lassen.

Für den Sirup die (jetzt schalenlose) Zitrone und Orange auspressen und den Saft in einem Topf mit 50 g Zucker unter Rühren aufkochen. Bei mittlerer Hitze 15 bis 20 Minuten einkochen lassen, bis eine sirupartige Konsistenz erreicht ist. Dabei weiterhin zwischendurch umrühren. Den Sirup abkühlen, aber nicht vollständig erkalten oder fest werden lassen. Die kalten Küchlein mit dem Sirup beträufeln. Falls gewünscht mit gehackten Mandeln oder Mandelblättchen verzieren.

Im Kühlschrank 24 Stunden durchziehen lassen und gekühlt servieren.

Die Küchlein sind ziemlich weich und saftig und durch den Sirup natürlich auch klebrig. Wer dies nicht mag, sollte die Backzeit etwas verlängern und/oder den Sirup weglassen - oder ein anderes Rezept suchen.

Für Kuchen im Glas eignet sich dieses Rezept nicht oder nur ohne Sirup (was schade wäre), da der Sirup - wenn er im Glas oben auf den Kuchen gegossen wird - die oberste Kuchenschicht matschig macht, aber nicht durchzieht. Ähnlich problematisch stelle ich es mir bei Verwendung einer Springform vor. Bei den Mini-Gugelhupfs verteilt sich der Sirup auf der größeren Außenfläche, überschüssiger Sirup fließt ab und die Küchlein werden zwar klebrig, aber nicht matschig.

Laut italienischem Originalrezept wird der Kuchen dort an Neujahr gegessen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lisa42

Allen ein glückliches, gesundes neues Jahr! Dazu paßte ja dieses Rezept, was wohl in Italien gerne zu Neujahr gemacht wird. Der Teig ist recht flüssig und ergibt locker 18 Muffinsförmchen, denn er geht mordsmäßig auf. Ich hatte 14 befüllt und freue mich nun aufs Ofenputzen.... Für meine 14, erst recht für 18, ist die Sirupmenge zu knapp, und der Sirup wird ruckzuck fest beim abkühlen, den mußte ich noch heiß schnell draufstreichen. Geschmacklich aber jetzt schon lecker, und ich bin gespannt, wie sie nach 24 h schmecken. Liebe Gruesse, Lisa

01.01.2017 12:18
Antworten