Zucchiniröllchen mit Hühnerbrust


Rezept speichern  Speichern

ideal für Buffets und Fingerfood

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 12.07.2014 41 kcal



Zutaten

für
400 g Hühnerbrust
3 Zucchini
1 Zitrone(n), Bio
1 Chilischote(n), rote
4 EL Öl
1 TL Honig
Salz
3 Cocktailtomaten
20 Blätter Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
41
Eiweiß
5,32 g
Fett
1,64 g
Kohlenhydr.
1,14 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Hühnerbrust in 20 ca. daumendicke Stücke schneiden, diese dann marinieren. Dazu wird die Zitrone abgerieben,
die Chilischote fein gehackt, mit etwas Öl und Honig abgeschmeckt, auch etwas Zitronensaft kann dazu gegeben werden.
Die Stücke sollen darin mindestens 20 Min. marinieren, länger schadet aber auch nicht.

Die gewaschenen Zucchini werden am besten auf einer Aufschnittmaschine ca. 2 mm dick längs aufgeschnitten, gesalzen und Wasser ziehen lassen. Die Hühnerbruststücke in einer Pfanne portionsweise rundherum anbraten, herausnehmen, salzen und abkühlen lassen. Cocktailtomaten vierteln und diese nochmals halbieren und entkernen, so dass man nur so eine kleine rote Ecke hat.
Zucchini trocken tupfen (mit Küchenpapier oder Küchentuch), jeweils ein Hähnchenstück darin einrollen, oben drauf kommt
das Blatt Petersilie und die kleine Tomatenecke, dann mit einen Zahnstocher fixieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sureila

Moin habe ich ausprobiert,ist sehr gut angekommenen. Bild ist geladen. Wir haben oben auf gebackene Paprika gegeben. Passte wunderbar. Danke für das Rezept. LG Sureila

05.01.2019 21:39
Antworten
chefkochmampfi

Liebe Bini, vielen Dank für diesen netten und tollen Kommentar, das freut mich sehr, dass euch dies auch so gut geschmeckt hat. LG Mampfi

24.08.2017 09:23
Antworten
bini-mu

Hallo, ich finde, du hast bekannte Zutaten neu kombiniert und somit einen sehr raffinierten Gaumenschmaus kreiert. Von mir bekommst du dafür 100 Sterne, denn diese Röllchen sind so super angekommen und sind eine wahre Geschmacksexplosion im Mund. Die Zucchinischeiben habe ich nach dem Ziehen noch mal ganz kurz unter Wasser abgewaschen, da sie und sonst etwas zu salzig waren, ansonsten habe ich mich genau an das Rezept gehalten. Ganz lieben Dank für das schöne Rezept! LG bini

24.08.2017 08:09
Antworten
eflip

Für ein Geburtstags-Buffet ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, sieht nett aus und kam perfekt an, wunderbar. Gibt's wieder, besten Dank für die tolle Idee!!

17.08.2016 11:14
Antworten
SandraE

Super, danke für die schnelle Antwort.

12.06.2015 08:47
Antworten
chefkochmampfi

Hallo Sandra, Vielen Dank für deine Frage:-) nein sie werden nicht angebraten nur mit Salz ziehen lassen, dann trocknen dadurch werden sie weich und somit biegsam ;-) Anbraten ist wirklich nicht nötig, LG Mampfi

11.06.2015 20:38
Antworten
SandraE

Die Zucchini werden nicht angebraten?

11.06.2015 15:47
Antworten
chefkochmampfi

Und eine ganz tolle alternative für Vegetarier, wenn man dies mit Tofu zu bereitet. Den Tofu einfach in Fingerdicke "Streifen" schneiden, genauso marinieren und kross anbraten, dann in die Zucchinis wickeln. Schmeckte auch den nicht Veggis sehr gut;-) LG Mampfi

31.07.2014 10:21
Antworten