Salat
Gemüse
Vorspeise
kalt
Sommer
Vegetarisch
Beilage
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Linsen-Zuckerschotensalat

Zum Grillen mal was anderes als immer nur Nudelsalat oder Kartoffelsalat

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.07.2014 466 kcal



Zutaten

für
500 g Linsen, grüne (Tellerlinsen)
500 g Zuckerschote(n)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Peperoni, rot

Für das Dressing:

6 EL Balsamico, weißer
6 EL Olivenöl, hochwertiges
6 EL Brühe, selbstgekocht
6 EL Naturjoghurt, griechischer oder türkischer, 10% Fettanteil
2 TL, gehäuft Senf, grobkörniger
2 TL, gehäuft Senf, scharfer
1 TL Paprikapulver, edelsüß
Salz
Pfeffer, schwarz, frisch aus der Mühle
Schnittlauch, frischer

Nährwerte pro Portion

kcal
466
Eiweiß
28,36 g
Fett
11,01 g
Kohlenhydr.
60,04 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Zwei Liter Wasser zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, die Linsen hineingeben und kurz umrühren (damit sie nicht auf dem heißen Topfboden ansetzen). Ab jetzt beginnt schon die Kochzeit von 20 Minuten, auch wenn das Wasser nach dem Hineingeben der Linsen erst einmal aufgehört haben sollte, zu blubbern. Nach den 20 Minuten die Linsen durch ein Sieb abgießen und kalt abschrecken, damit sie nicht weitergaren. Jetzt sollten die Linsen noch einen leichten Biss haben und noch nicht zerfallen sein. Die abgekühlten Linsen gut im Sieb abtropfen lassen und dann in eine große Schüssel geben.

Die Zuckerschoten waschen, die Fäden abziehen, in mundgerechte Stücke teilen und in kochendem Wasser zwei bis drei Minuten blanchieren, anschließend in kaltem (Eis-)Wasser abschrecken. Sie sollten nicht zu weich werden, sondern ebenfalls noch Biss haben. Dann die Zuckerschoten einem Sieb gut abtropfen lassen und im Anschluss zu den Linsen in die Schüssel geben.
Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, ebenfalls in die Schüssel zu den Linsen und den Zuckerschoten geben. Die Knoblauchzehe ganz fein schneiden, zufügen. Die Peperoni der Länge nach teilen und die Kerne entfernen, in feine Würfel schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben.

Aus weißem Balsamico, Olivenöl, Senf, Brühe (Anmerkung: Ich habe immer selbstgemachte Brühe auf Vorrat eingefroren. Wenn ich sie nicht frisch mache für den Salat, nehme ich, statt mit dem Esslöffel abzumessen aus dem Eiswürfelgefrierbehälter zwei Würfel und lasse sie auftauen) und Joghurt ein Dressing rühren, mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer aus der Mühle kräftig abschmecken. Das Dressing soll sehr würzig sein.

Nun das Dressing über den Salat geben und den Salat mindestens 1 Stunde (lieber länger, ich mache den Salat gern schon morgens, wenn wir abends grillen - das verträgt er durchaus) gut im Kühlschrank durchziehen lassen, ab und an vorsichtig umrühren.

Vor dem Servieren den frischen Schnittlauch mit einem scharfen Messer in feine Röllchen schneiden und in einem Schälchen zum Salat stellen, damit sich jeder am Tisch selbst daran bedienen kann. Wird der Salat fertig auf Tellern angerichtet, kann das natürlich schon in der Küche gemacht werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CheekyRike

Super leckeres Rezept !!! Der Salat wurde sofort vertilgt - bevor er Zeit hatte, kalt zu werden und durchzuziehen 😎 Statt Brühe habe ich mehr Knoblauch und Chilischote verwendet. Lecker, lecker 😀

30.06.2019 21:11
Antworten
Lorehna408

Super Rezept. Ich wollte mal etwas anderes als die üblichen Salate zum Grillen machen. Hier wurde ich fündig. Am Anfang kamen mir die Frühlingszwiebeln sehr dominant vor, was sich aber nach ein paar Stunden Durchziehen total entspannt hat. Salz und Pfeffer großzügig verwenden. Ich habe den Salat am Abend vorher gemacht, dann kräftig nachgewürzt und die Linsen haben richtig viel Würze gebraucht. Ich habe noch ein wenig Kreuzkümmel und Chiliflocken dazu gegeben und das nächste Mal werde ich auch noch frischen Koriander mit verwenden. Denke das passt prima.

25.05.2019 22:47
Antworten
angelika2603

Hallo bis auf das, dass ich die Linsen in Brühe gekocht habe, habe ich mich an die Zutaten gehalten. Schmeckt sehr gut. LG Angelika

07.05.2017 13:15
Antworten
rkangaroo

Hallo, Leute, laßt Euch nicht von der langen Zubereitungsliste abschrecken - dieser Salat ist köstlich!!! Wenn man Dosenlinsen nimmt, dann geht es auch noch schön schnell. Das Dressing paßt auch ganz toll dazu. Wir hatten gegrillte Bratwurst dazu und es war das ideale Essen für einen heißen Tag. Danke für das Rezept! Gruss aus Australien rkangaroo

01.05.2017 00:10
Antworten