Brasilianische Käsebällchen - Pão de Queijo


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Schmecken direkt aus dem Backofen am besten! Für ca. 70 Stück, glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (66 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.07.2014 7478 kcal



Zutaten

für
1 kg Tapioka (Mehl), oder, falls zu bekommen, Polvilho azedo
200 ml Öl
500 g Käse, gerieben (Gemisch aus Parmesan und Gouda, mittelalt)
3 Ei(er), Größe M
400 ml Milch
125 ml Wasser
1 EL Salz, gehäufter EL

Nährwerte pro Portion

kcal
7478
Eiweiß
151,32 g
Fett
370,43 g
Kohlenhydr.
870,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Wasser und Milch zusammen mit dem Öl und dem Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und das Tapiokamehl nach und dazugeben und unterrühren. Die 3 Eier verquirlen und in den Teig gleiten lassen. Alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Zum Schluss den geriebenen Käse zufügen (man kann auch türkischen Kefalotery-Käse, oder Manchego oder Pecorino verwenden) und den Teig jetzt am besten mit den Händen bearbeiten und alles richtig verkneten. Sollte er zu klebrig sein, bitte noch etwas Tapiokamehl unterkneten. Der Teig hat eine recht weiche Konsistenz. Daher sollte er für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen, damit sich die Bällchen besser formen lassen.

Mit einem Eisportionierer oder einem Esslöffel kleine Teigmengen abstechen und Kugeln daraus formen. Diese mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für 20 - 25 Minuten auf der mittleren Schiene bei 180 - 200°C Umluft goldgelb backen.

Nach Ende der Backzeit sind sie von außen leicht knusprig und von innen herrlich weich. Diese besondere Konsistenz ist genau richtig.

Am besten schmecken diese Käsebällchen direkt warm aus dem Ofen mit einem frischen Salat dazu.
Gegessen werden sie immer, wenn man Hunger hat, typischerweise aber zum "Cafe da tarde" - einer Art Nachmittags-/Abends-Kaffee/Abendessen, das man in Brasilien zwischen 17 und 19 Uhr zu sich nimmt. Aber es spricht natürlich nichts dagegen, sie schon zum Frühstück zu genießen. Abends werden die Pão de Queijo auch gerne als Snack mit etwas Butter und Salz zu einem Bier oder Mochito oder einem Caipi gereicht.

Tipp:
Die Bällchen lassen sich prima als Rohlinge auf Vorrat einfrieren und bei Bedarf portionsweise entnehmen. Etwas antauen lassen und wie oben beschrieben goldgelb backen.

Tapiokamehl/Tapiokastärke wird aus der Wurzelknolle des Manioks hergestellt. Es ist ein glutenfreies, stärkehaltiges, leicht süßliches Mehl, das besonders gut zum Binden von Suppen, Saucen, Dips oder Pastetenfüllungen geeignet ist. Aber auch bei Süßspeisen findet es Verwendung. Gebäck wird wunderbar locker und goldgelb.
Für die Herstellung der brasilianischen Käsebällchen ist dieses Mehl unerlässlich. Also bitte keine Experimente mit anderen Mehlsorten!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

geli69

Ich habe die Bällchen heute das erste Mal gemacht, das Mehl musste ich bestellen, bei uns gibt es das nirgends. Sie waren wirklich lecker, aber der Weg war steinig. Ich habe wirklich gedacht, dass ich das Mehl nie im Leben komplett in die Flüssigkeit bekomme, mein Handrührgerät hat fast den Geist aufgegeben. Als es endlich geschafft war, kamen die Eier und der Käse dazu und nach einigem kneten hatte ich einen wunderschönen, seidigen Teig. In die eine Hälfte kam getrockneter Oregano, die andere blieb Original. Ich habe, bevor die Gäste kamen, einen Probelauf gestartet, beim ersten Mal waren die Bällchen außen knusprig, innen aber noch zu klitschig für meinen Geschmack. Beim zweiten Mal habe ich sie etwas länger im Ofen gelassen, bis sie etwas aufgeplatzt sind, so fand ich sie viel besser. Sie waren innen noch weich, aber fluffiger und nicht so klitschig. Die Bällchen sind gut bei unseren Gästen angekommen, die mit Oregano fanden die meisten deutlich besser. Da ich noch ein Kilo Mehl habe, werde ich sie auf jeden Fall noch einmal machen, aber dann mit mehr Oregano oder vielleicht auch mit Pfeffer und Muskat. In einem Kommentar habe ich gelesen, dass eine Olive in die Mitte kam, das stelle ich mir auch sehr lecker vor. Eine Speck-Zwiebel-Mischung in der Mitte oder Schnittlauch im Teig passt sicher auch gut. Das ist dann zwar nicht mehr Original, aber wenn man nicht gerade einen brasilianischen Abend macht, bestimmt okay.

15.04.2022 21:11
Antworten
Sole_richtet_an

Super Rezept. Heute zum ersten mal gemacht sofort etwas geworden. Schmecken toll! Dank der Kommentare habe ich die Rohlinge auch eingefroren. Weiß jemand wie lange die fertigen ungefähr haltbar sind?

10.04.2022 16:05
Antworten
DieSteffiwillkochen

Nachtrag: mein Teig war gleich schön geschmeidig und ich konnte beide Male gleich Kugeln formen. Hat mich gefreut, weil ich nicht so lange aufs schlemmen warten musste ;-)

08.03.2022 20:13
Antworten
DieSteffiwillkochen

Ich hab das halbe Rezept gemacht, mit einem Ei in Größe L. Super lecker. Hab es heute zum zweiten Mal gemacht. Das Tapiokamehl gab es im Asialaden. Beim ersten Mal hab ich zu lange gebacken, da waren sie ziemlich hart, wurden aber in der Mikrowelle wieder weich. Diesmal wurden sie wie beschrieben: außen knusprig, innen weich. Ich werde sie definitiv noch öfter machen. Die ganze Familie findet sie super.

08.03.2022 20:11
Antworten
FlowerBomb

Hallo violaviolao, danke dir für diesen Tipp. Für unerfahrene Hobbybäcker auf jeden Fall ein wichtiger Hinweis, die Wasser-Milch-Öl-Mehl - Masse gut erkalten lassen, bevor die Eier hinzu kommen. Habe die Rohlinge auch schon eingefroren. Das Aufbacken im vorgeheizten Backofen hat prima funktioniert. Das Tapioka-Mehl bestelle ich auch immer auf Amazon. So entfällt nicht nur die ewige Suche sondern auch die Schlepperei. Liebe Grüße Flower

13.10.2021 11:13
Antworten
EvaXXX

Hallo, das hört sich interessant an. Isst man die Bällchen mit einem Dip oder so trocken?

15.07.2015 21:16
Antworten
Finntina

Hallo! Die Brasilianischen Käsebällchen schmecken ausgezeichnet und waren auf unserem Vereinsfest der absolute Renner. Daher volle *****-Sternchen! Das Mehl musste ich mir erst schicken lassen, das bei uns nicht verkauft wird. Habe dann alles genauso gemacht wie im Rezept beschrieben. Danke für das tolle Rezept! LG Finntina

17.11.2014 15:45
Antworten
FlowerBomb

Hallo ! Das freut mich aber sehr, dass du dich an dieses Rezept gewagt hast. Das Mehl habe ich bei uns hier in D auch nicht gefunden und musste es ebenfalls bestellen. Aber es muss unbedingt dieses Mehl sein; dafür gibt es kein Ausweich-Produkt. Und es lohnt sich auf jeden Fall, finde ich. Hab vielen Dank fürs Ausprobieren und für die vielen Sternchen ! Vielleicht gibts ja bald auch ein Foto ?? Meine seinerzeit waren alle unscharf - daher habe ich selber noch kein Foto hochgeladen..... lg Flower

17.11.2014 15:55
Antworten
Ichkochnunmalgerne

Hallo, Das Mehl kannst Du oft in Asialäden erhalten. LG Ulli

15.06.2017 12:36
Antworten
Köchinlilifee

Es gibt in Köln einen Laden der dieses Mehl verkauft. Das ist der Asia

29.12.2018 10:34
Antworten