Himmelstorte mit Himbeeren


Rezept speichern  Speichern

oder Schwimmbadtorte

Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (205 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 23.11.2004 3767 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er), getrennt
100 g Butter
300 g Zucker
2 EL Milch
125 g Mehl
½ Pck. Backpulver
2 TL Vanillezucker
60 g Mandelblättchen
400 g Sahne
1 Pck. Himbeeren, TK

Nährwerte pro Portion

kcal
3767
Eiweiß
77,12 g
Fett
184,73 g
Kohlenhydr.
440,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
100 g Zucker mit Eigelb, Butter und Milch SEHR schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren.

Den Teig in 2 Portionen teilen und in 2 Springformen - mit Backpapier ausgelegt - 26 cm Durchmesser - streichen.

Eiweiß mit restlichem Zucker und Vanillezucker schnittfest schlagen. Den Eischnee auf den beiden Böden verteilen mit einem Esslöffel Wellen eindrücken. Mit Mandelblättchen bestreuen und bei 200 °C Ober-/Unterhitze auf der Mittelschiene 25 - 30 Min. backen.

Sahne steif schlagen, einen Teil auf dem einen Boden verteilen, Himbeeren darauf geben, restliche Sahne darauf streichen. Den Deckel in 12 Stücke schneiden und auflegen.

Schmeckt auch super mit Stachelbeeren, Johannisbeeren oder Mandarinen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tina-1212

Habe die Torte mit Erdbeeren gemacht und ansonsten wie in der Anleitung. Reicht genau für eine 24er Backform. Sie ist himmlisch. Danke für das Rezept.

18.06.2021 12:58
Antworten
joergel1963

Leider hat dieses Rezept einen ganz groben Fehler und ich ärgere mich gerade sehr, die Baiser-Masse 2 x entsorgen zu müssen. Im Rezept steht ganz eindeutig: Eiweiß MIT restlichem Zucker sschnittfest schlagen. Nach 2 x Matsche habe ich dann nachgegooglet und gelesen, dass das Eiweiß zuerst OHNE Zucker steif geschlagen wird und dann der Zucker eingerieselt wird. Damit hat es dann sofort funktioniert.

23.05.2021 12:38
Antworten
mante235

Nach dem Lesen diverser Kommentare mit viel Respekt das Rezept angegangen, während des Backvorgangs leichte Anflüge von Verzweiflung durchlebt (weil noch nie vorher Baiser gebacken und nicht gewusst, welchen Herausforderungen ich mich da stelle 😅). Und dann ... himmlisch! Ist ab jetzt eine unserer Lieblingstorten! 💖 Habe mich nach einem ersten nicht ganz geglückten Backversuch (Teig etwas zäh geworden) an ein paar Tipps von anderen gehalten: Doppelte Teigmenge genommen, diese bei 180° Umluft im unteren Drittel gebacken und bei leicht geöffneter Tür im Ofen auskühlen lassen. Und für die Füllung 600ml Sahne genommen und die Himbeeren nur leicht angetaut und mit Puderzucker bestäubt untergehoben. Die Torte war nach einer Nacht, nicht abgedeckt, im Kühlschrank perfekt.

19.04.2021 21:31
Antworten
Tinas-Kochtopf

Der Kuchen ist wirklich himmlisch......

19.02.2021 23:37
Antworten
frambuesaAngela

Der Kuchen ist einfach lecker. Wir lieben ihn, er wurde auch sehr von anderen gelobt. Ich habe ihn schon mehrmals gebacken. Ich habe allerdings mehr Sahne genommen, insgesamt 3 Becher! Volle Punktzahl:-)

30.01.2021 20:53
Antworten
curiosia

Na, da hast du aber Glück gehabt, das du das Rezept hier wiedergefunden hast. *lächel* Und das Rezept stammt aus einer Zeitung?? UUUUps, das wusste ich nicht *schäm* Wenn ich bedenke, wie oft ich meine Schwägerin bitten musste, bis sie mir das Rezept verriet..........(Geheimrezept blabla..) Aber die Torte schmeckt echt himmlich, egal woher das Rezept stammt *lippenleck* lg curiosia

02.06.2005 10:14
Antworten
tarantula72

Ich bin ja so froh, daß ich das Rezept wieder habe. Mein Mann hat sich vor 7 Jarhren unter anderem wegen diesem Kuchen in mich verliebt ;-) und ich Schussel hatte die Zeitung aus der das Rezept stammte weggeschmissen. Ich habe den Kuchen direkt angetestet und muß sagen er ist super geworden. Er geht ganz einfach und sieht aus als wäre er mächtig kompliziert...... Vielen, vielen Dank

02.06.2005 09:27
Antworten
Bäuchlein

Hmm, ja die ist immer wieder lecker - mit Stachel- , Johannisbeeren und Mandarinen kenne ich sie auch, aber mit Himbeeren bislang noch nicht, das wird demnächst geändert. Grüße vom Bäuchlein

31.05.2005 13:27
Antworten
curiosia

Hallo Kolli :-) Ja, der Kuchen ist wirklich nicht kompliziert. Zum Muttertag hat Göga mir den Kuchen gebacken, und der macht ausser Bratkartoffeln mit Spiegelei, und Strammen Max eigentlich nix in der Küche ;-). Als Zugeständnis an Junior gab´s den Kuchen allerdings mit Erdbeeren, was auch sehr lecker war. Und weil wir nur zu dritt waren, hat Göga vorsichtshalber Sahnesteif nach Vorschrift unter die Sahne gemacht. Das ist aber nicht notwendig, wenn mehrere Leute zum Kaffeetrinken zusammen kommen. Da hat die Himmelstorte nämlich keine Chance, den nächsten Tag zu erleben *zwinker* (Somit hat die Sahne keine Gelegenheit die Fassung zu verlieren.) Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen! lg curiosia

13.05.2005 11:53
Antworten
kolli1977

Super lecker. Ich hab die Torte früher bei meiner Tante gegessen und hab immer gedacht die wär ganz kompliziert, aber überhaupt nicht. Schnelle Zubereitung und ein Traum mit den Himbeeren

18.02.2005 22:25
Antworten