Schweinetorte


Rezept speichern  Speichern

Für 8 Stücke Schokoladentorte mit Sahnecreme und Marzipanschweinen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

150 Min. normal 04.09.2014



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

6 Ei(er)
4 EL Wasser, kalt
150 g Zucker
150 g Mehl
75 g Maisstärke
50 g Kakaopulver
2 TL Backpulver

Für die Creme:

4 Pck. Sahne
400 g Kuvertüre, zartbitter
4 Tüte/n Sahnesteif
1 Pck. Marzipanrohmasse
3 Tropfen Lebensmittelfarbe, rot
5 Pck. Schokoriegel, (KitKat), normale, nicht Mini oder Chunky
½ Pck. Kuvertüre, zum Ankleben der KitKats und für den "Schlamm" oben drauf
etwas Margarine, für die Kuchenform
1 EL Semmelbrösel, für die Kuchenform

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 11 Stunden
Eine 28cm Springform mit der Margarine einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.
Ofen auf 190°C vorheizen.

Für den Teig:
Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Eigelb mit dem Zucker aufschlagen, das Wasser dazugeben. Das Mehl zusammen mit Backpulver und Kakao sieben. Eigelbmasse und Mehlmischung vorsichtig mit dem geschlagenen Eiweiß vorsichtig unterheben. Die Masse in die Backform geben und sofort 25-30 min backen. Stäbchenprobe machen. Den Biskuitteig gut auskühlen lassen.

Für die Creme:
Kuvertüre schmelzen, die Sahne erwärmen, vom Herd nehmen und beides gut miteinander verrühren. Diese Masse einige Stunden kaltstellen, idealerweise über Nacht im Kühlschrank lassen, wenn man andere Schokolade verwendet oder die Crème nicht genügend im Kühlschrank ruhen lässt, kann man sie nicht so gut aufschlagen.

Die Marzipanrohmasse mit ein wenig roter Speisefarbe verkneten, so dass ein schöner rosa Farbton entsteht. In Frischhaltefolie wickeln.

Den Rand vom Biskuit abschneiden, so dass er einen Durchmesser von etwa 20 cm hat, da die Torte später breiter wird, als man zunächst denkt. Mit einem Tortenschneider oder großen Messer zwei Mal vorsichtig quer durchschneiden. Den abgeschnittenen Rand vom Biskuit in kleine Stücke schneiden, den kann man im Innern der Torte unterbringen, sodass sie später schön hoch wird.

Die Sahnecreme mit dem Handrührgerät aufschlagen. Sollte sie nicht gleich fest werden, tütchenweise Sahnesteif dazugeben.
Etwa vier EL der Sahnecreme beiseite stellen für den "Schlamm" oben drauf.

Großzügig Sahnecreme mit einem Palettenmesser auf den unteren Biskuitboden streichen. Die abgeschnittenen Reste des Biskuits auf diese Schicht setzen und zu einem weiteren Boden zusammensetzen. Darauf erneut großzügig Creme verstreichen. Den zweiten Boden daraufsetzen, Creme darauf verstreichen und mit dem Palettenmesser den Rand der Torte einstreichen. Die Torte ein bis zwei Stunden kaltstellen.

Aus dem Marzipan zwei Schweine-Oberkörper mit Kopf, Teile für ein liegendes Schwein (Kopf, Bauch, 4 Füße einzeln) sowie 2 Schweine-Hintern formen und beiseite stellen.

Die zusätzliche Kuvertüre schmelzen. Etwa die Hälfte davon in einen Gefrierbeutel füllen, vorne ein kleines Loch schneiden und dies als Spritzbeutel verwenden. Die KitKat auspacken und einmal längs teilen, sodass immer noch zwei KitKat-Streifen zusammenbleiben. Die KitKat mit der Kuvertüre an den Rand der Torte kleben und zwischen den KitKat die "Fugen" mit Kuvertüre abdichten. Ggf. einen Tortenring darumlegen und die Torte erneut kaltstellen.

Für die zweite Creme, den "Schlamm", etwas Kuvertüre unter die übrig gelassene Sahnecreme rühren, sodass es schön dunkel wird. Den "Schlamm" auf der Torte verteilen und die Marzipanschweine hineindrücken.

Die Torte über Nacht kaltstellen, besser nicht mit Folie abdecken, sonst kann es sein, dass die Torte "schwitzt" und das Marzipan unansehnlich wird.
Wer möchte, kann ein Seidenband um die Torte binden.

Für eine "beschwipste Version" den Biskuit mit Alkohol beträufeln.
Die Schweine kann man alternativ aus MMF machen. Das KitKat kann durch andere Schokoladenstäbchen ersetzt werden, z.B. Mikado.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DianaJ1980

Habe Torte gestern zu einem zehnten Geburtstag gemacht und sie ist sehr gut angekommen. Ich habe auf den Boden noch etwas Konfitüre gestrichen.

10.08.2019 15:36
Antworten