Backen
Sommer
Europa
Frankreich
Dessert
Frucht
Tarte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tarte mit Mandelfüllung, Himbeeren und Pinienkernen

Tarte aux Amandes, aux Framboises et aux Pignons

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 07.07.2014



Zutaten

für
1 Port. Mürbeteig, süß
100 g Mandel(n), gemahlen
100 g Butter
100 g Zucker
10 g Vanillezucker, selbst hergestellt
3 m.-große Ei(er)
3 EL Grand Marnier
150 g Himbeeren, frische, man kann bis zu 200 g verwenden
80 g Pinienkerne, man kann weniger nehmen, aber mindestens 60 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Man kann gekauften Mürbeteig verwenden oder ihn selber machen. Ich verwende gekauften, da der Mürbeteig und ich eine schwierige Beziehung unterhalten.

Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf dem mitgelieferten Backpapier in eine 26er Tarteform oder eine rechteckige 22x28 cm Form legen, einen Rand von 2 cm hoch ziehen, den Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen.

Für die Füllung die Butter schmelzen, mit dem Zucker und den Mandeln mischen. Die Eier dazugeben und die Masse mit dem Handrührgerät 2 - 3 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen, bis sie dick und hell wird. Den Grand Marnier unterrühren.
Die Masse gleichmäßig auf dem Mürbeteig verstreichen. Die Himbeeren mit der Öffnung nach unten darauf setzen. Das gelingt am besten, wenn man jede Himbeere einzeln auf die Mandelmasse setzt. Die Pinienkerne darüber streuen.

Die Tarte auf der zweiten Schiene von unten etwa 40 Minuten backen. Der Mürbeteig sollte leicht hellbraun sein, die Oberfläche der Füllung ebenfalls.

Diese Tarte ist ein Klassiker der französischen Küche. 2005 hat Skye ein Rezept für die Tarte aux Framboises et aux Pignons im Forum Torten und Kuchen gepostet. Dies ist meine Variante davon.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Glücksstücke

Es ist zwar schon ein ganzes Weilchen her, dass ich diesen Kuchen nachgebacken habe (mindestens 5 Jahre?!). Dennoch konnte ich sogar noch ein paar Fotos auf meiner Festplatte finden :) Das Rezept dazu habe ich auch damals im Forum entdeckt... Deswegen weiß ich nicht, wie nahe es am Original ist, aber ich denke doch es gibt keine großen Unterschiede Der Kuchen ist wirklich sehr lecker und mal was Anderes bei den ganzen neumodischen, amerikanischen Rezepten, die nur noch auf den Tisch kommen.

23.02.2015 14:06
Antworten