Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Schwein
Snack
Frühling
Käse
Frittieren
Gluten
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Gebackene Spargel im Schinkenmantel

Schwetzinger Frühlingsrolle

Durchschnittliche Bewertung: 3.85
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. pfiffig 28.04.2002 2451 kcal



Zutaten

für
3 Stange/n Spargel, frisch
2 Scheibe/n Schinken, gekocht
Käse (Blauschimmelkäse o.Gorgonzola)
1 Ei(er) zum Panieren
100 g Paniermehl
120 g Salat (gemischte Blattsalate)
80 g Sauce Hollandaise (Päckchen)
200 g Fett
Kräuter

Nährwerte pro Portion

kcal
2451
Eiweiß
39,05 g
Fett
219,08 g
Kohlenhydr.
86,51 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Schinkenscheiben nebeneinander legen, die trockengetupften Spargelstangen darauflegen und den Schimmelkäse über die Länge der Spargelstangen verteilen. Das ganze dann sehr stramm einrollen und mit 2 Zahnstochern zusammenstecken. Die Rolle dann vorsichtig 2 mal panieren und anschließend in dem 180 Grad heißem Fett rundum knusprig braun backen. Während des Backens die Blattsalate in Essig-Ölsoße oder Jogurtdressing anmachen und auf einen großen Teller halbseitig anrichten. Die fertig gebackene Spargelrolle auf die andere Hälfte des Tellers geben und mit der erwärmten Soße Hollandaise überziehen. Mit Kräutern bestreuen und guten Appetit.

Kleiner Tipp: liegen die Spargelrollen vor dem panieren 2-3 Std. im Kühlschrank, halten sie beim Backen besser zusammen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

so einfach und soo lecker,jederzeit wieder so lange es noch Spargel gibt..... LG

02.05.2017 09:54
Antworten
eflip

Ausprobiert und für sehr lecker befunden. Hab weniger Fett genommen und den Spargel auch vorher blanchiert. Das ist mal eine schöne, neue Spargel-Variante die bei uns sicher noch öfter wiederholt. wird. Besten Dank für die tolle Idee!!

19.07.2013 14:13
Antworten
Fluegel

Wir haben gestern die gebackenen Spargelröllchen probiert. Also mir ist es das Chaos in der Küche nicht wert, bei uns wird es das nächste Mal Spargel wieder auf die klassische Art geben. Wir haben Gouda verwendet, und hatten auch Probleme beim Pieksen des Schinkens, weil er leicht auseinander fiel. Dazu gabs Salzkartoffeln. Insgesamt sehr zeitaufändig mit Spargel schälen, vorkochen, etc. Vielleicht gehts auch mit grünem Spargel besser - den muss man nicht vorkochen und nicht schälen, aber ich bin noch unsicher, ob ichs erneut probieren werde.

09.06.2010 08:49
Antworten
Sonnenkalb

Hallo, dieses tolle Rezept haben wir letzte Woche wieder einmal gemacht. Ich koch den spargel bißchen vor, und verwende Gouda statt Blauschimmelkäse. Sehr zu empfehlen! lg sonnenkalb

28.04.2008 10:36
Antworten
Goodfeels

Hallo zusammen, auch ich habe den Spargel blanchiert, abkühlen lassen und erst dann gerollt. Mit Gorgonzola. Dann habe ich eine Panade gemacht, in der ich den Eiern einen EL Öl zugegeben habe und das Ganze bei 180 Grad im vorgeheizten Backaufofen auf Backpapier knapp 20 Minuten bruzzeln lassen. Vielen Dank für dieses absolut leckere Rezept - 5 Sterne von mir. Grüsse von Bille, die es heute wieder zubereitet

27.05.2007 12:28
Antworten
Bärin

Also das ist das leckerste Spargelgericht, daß ich bis jetzt gegessen habe. Allein schon, wie das in der Pfanne duftet... das ißt sogar mein Mann, der so gar nicht für Spargel ist. Da kann die Spargelsaison jetzt so richtig losgehen...

01.04.2005 08:01
Antworten
suesse_tina

Das Rezept ist sehr sehr lecker!!! Ich habe zusätzlich noch Kräuterkartoffeln dazu gereicht (Salzkartoffeln mit TK-8-Kräuter-Mischung bestreuen und durchmischen). Allerdings werde ich den Spargel das nächste Mal kurz vorkochen, da er nicht richtig weich geworden ist bis die Pannade schon knusprig braun war. Auch habe ich nicht soviel Fett zum braten genommen, es reichen auch 2 EL Öl! Alles in Allem aber sehr raffiniert und mal was anderes!

25.05.2003 13:15
Antworten
Galimero

Gibt es noch eine andere Möglichkeit dieses Rezept fertigzustellen als im Fett schwimmen zu lassen. Es hört sich super lecker an, ich fürchte jedoch, dass uns dass bei dieser Fettmenge nicht in den Topf kommt.

08.05.2002 12:23
Antworten
olddutchgirl

Hallo, also ich backe den Spargel in ein wenig olivenöl an wobei ich den Spargel immer wieder wende. Nach ca. 10 Min. ein wenig wasser dazugeben und ein Deckel drauf. Nach weitere 5 Min. sind die Spargel in Ordnung. Danach erst in den Schinken einrollen, Sauce Holl. /Käse drüber und kurz in den Backofen. Ich lasse Paniermehl weg weil ich so den besseren Spargelgeschmack habe.

09.05.2007 10:30
Antworten
HENE1950

HOI In feuerfester, geschlossener (Alufolie) Schale bei etwa 175°C für 30 Minuten auf unterster Schiene im vorgeheizten Backofen. E währschafti Chochete wuenscht Hene

09.05.2007 14:00
Antworten