Faule Hausfrau


Rezept speichern  Speichern

ungewickelte Kohlrouladen aus Wirsing als Schmortopf

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.06.2014



Zutaten

für
1 Kopf Wirsing, ca. 2 kg
1 kg Gehacktes, gemischt
2 Ei(er)
4 EL Fett (Bratfett), flüssiges, z. B. Biskin spezial
1 TL Salz
1 TL Pfeffer, weißer, aus der Mühle
1 TL Kümmel
1 große Zwiebel(n), gewürfelt

Für die Sauce:

2 TL Zucker
½ TL Salz
1 TL Pfeffer, weißer, aus der Mühle
1 TL Muskat
5 TL Saucenpulver für dunkle Bratensoße
½ Liter Wasser
4 TL Brühe, gekörnte
Saucenbinder, dunkler

Außerdem: (für die Beilage)

1 kg Kartoffel(n)
2 Liter Wasser
1 TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Den Wirsing vierteln und in grobe Streifen schneiden. Waschen, gut abtropfen und zur Seite stellen.

Das flüssige Bratfett in einem großen Bratentopf oder Bräter erhitzen. Dann die Zwiebelwürfel hinzugeben und anbräunen. Nun den geschnittenen Wirsing portionsweise dazugeben und anbraten.

Das Gehackte mit den Eiern, dem Salz, Pfeffer und dem Kümmel vermischen und gesondert anbraten. Dabei öfter umrühren, es muss krümelig werden. Das Fleisch nun ebenfalls in den Bratentopf zum Wirsing geben, und weiter schmoren und dabei immer gut umrühren (wichtig!).

Die Zutaten für die Soße in einer Schüssel mit einem Schneebesen verrühren, sodass keine Klümpchen mehr bleiben. Nun die Mischung in den Bratentopf geben und dann noch ca. 25 - 30 Minuten leicht köcheln lassen. Sollte es zu wässrig sein, entweder weiter einkochen lassen, oder mit dem Soßenbinder binden, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in Wasser mit Salz als Salzkartoffeln garen. Den geschmorten Wirsing mit den Salzkartoffeln anrichten und servieren. Als Getränk empfehle ich hier ein gut gekühltes Pils.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch aus Iseringhausen

Schmeckt super. Verdiente 5 Sterne von mir :)

30.12.2020 19:21
Antworten
acidi

noch keine Bilder, keine Bewertungen? na das muss ich ändern :) habe dein Rezept heute nachgekocht, hat mir gut geschmeckt. Foto lade ich auch hoch.

20.01.2018 12:19
Antworten