Braten
Fisch
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Paleo
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Aal gebraten

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 26.06.2014 689 kcal



Zutaten

für
850 g Aal(e)
Salz
1 Zitrone(n), in Scheiben
n. B. Lorbeerblätter
50 g Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
689
Eiweiß
32,07 g
Fett
62,56 g
Kohlenhydr.
0,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Aal häuten, ausnehmen und waschen. In 10 cm lange Stücke schneiden. Salzen. Nebeneinander in eine feuerfeste Form legen. Zwischen die Aalstücke Zitronenscheiben ohne Kerne und je ein Stückchen Lorbeerblatt legen. Butter über dem Fisch verteilen. In den vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene stellen. Bratzeit 30 Minuten (Elektroherd 200 Grad, bei Gasherd Stufe 4). Vorm Servieren die Lorbeerblattstücke entfernen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Turbolader77

Hallo guten morgen, war gestern bei mir vor der Haustür angeln an der mosel, und 3 brachtvolle Aale gefangen, habe sie ausgenommen und sauber gemacht. Ich liebe es am liebsten sie 4 bis 6 stunden in einer salzlake zur legen, dann wickele ich sie in alufoile und ich den Backofen ca 20 min dan raus und in der pfanne schön braun gold braten mit Salzkartoffeln und Salat.

12.04.2019 09:11
Antworten
Eolienne

Sehr lecker und unkompliziert! Vielen lieben Dank für das tolle Rezept! Ich habe noch ein bisschen Pfeffer für den Geschmack mit drauf.

30.06.2018 14:44
Antworten
heimwerkerkönig

Ich empfehle Salzkartoffeln und grünen Sala, oder auch nur Salatt. Baguette geht auch. Ansonsten sind die Beilagen eh Geschmacks- und Vorliebensache. lg heimwerkerkönig

18.04.2018 15:23
Antworten
agnusdie

Guten Morgen, gibt es eine Empfehlung, was man dazu isst? Grüße, agnusdie

10.03.2018 08:25
Antworten
caipiri

Diese Garmethode ist hervorragend. So bleibt der Herd verschont. Auf Zitrone habe ich jedoch verzichtet. Kann ich mir bei Aal nicht so gut vorstellen. Lorbeer passt gut dazu. LG

06.09.2015 19:34
Antworten