Backen
Frucht
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Apfelkuchen einmal ganz anders

Durchschnittliche Bewertung: 3.76
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.11.2004



Zutaten

für
300 g Mehl
150 g Butter oder Margarine
150 g Zucker
1 Ei(er)
2 TL Backpulver
750 ml Apfelsaft
150 g Zucker
2 Pck. Puddingpulver, Vanille
1 ½ kg Äpfel
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.
Mehl, Butter oder Margarine, Zucker, Ei und Backpulver zu einem Teig verarbeiten und in der gefetteten Form am Rand hochdrücken. Apfelsaft, Zucker und Puddingpulver als Pudding kochen, dann die Äpfel schälen, in kleine Stücke schneiden und mit dem gekochten Pudding verrühren. Bei 175°C 90 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

claudi-1963

MEIN TIP: Wer gerne noch eine andere Variante ausprobieren möchte kann gerne den Apfelsaft mit Wein, Apfelmost oder Cidre austauschen, das schmeckt auch sehr lecker. Und nach dem erkalten etwas Sahne oben auf geben und etwas Kakao aufstreuen.

16.11.2013 12:47
Antworten
schuxn

Hallo, als ich den Kuchen das erste Mal gebacken habe, habe ich eine 26er Form gewählt. Hab ich beim Backen aber gleich gemerkt, dass das ein Fehler war. Fragt nicht wie mein Backrohr ausgeschaut hat... Dann war ich auch noch so doof und habe mit dem Anschneiden nicht lange genug gewartet - die Gier halt (wer ihn nachbackt, weiß wie toll der duftet und kann mich vielleicht verstehen...). Das zweite Mal war ich dann schlauer: Große Springform gewählt und über Nacht in der Speis auskühlen und ruhen lassen. Wow - und dann wird er serviert: Ein Stück in der Mikrowelle kurz angewärmt und frische Schlagsahne dazu - ein Traum! Der Boden ist nicht zu hart und nicht zu dick, einfach genau richtig. Und die Füllung... Gott-Sei-Dank ist im Moment wieder Apfelsaison. Vielen Dank für mein Apfelkuchenlieblingsrezept.

16.10.2010 23:18
Antworten
Steinwurf

Finde den Kuchen echt ausbaufähig: 90 Minuten Backzeit - reine Energieverschwendung, da könnte man ja Apfelmus mit Gelatine im Tortenring auf einen fertigen Boden gießen. Das Ergebnis schmeckt zwar ganz gut - haben Vanilleeis und Sahne dazugepackt - aber nochmals machen würde ich ihn nicht.

15.08.2009 16:48
Antworten
echtrosa

habe den Kuchen gerade gebacken, erkalten lassen und probiert. Echt super lecker. Nur, die Füllung war doch etwas weich. Das gab leichte Schwierigkeiten beim Anschneiden. Habt Ihr da einen Tipp für mich ? Vielleicht geht es morgen besser und der Inhalt ist etwas fester. Es wird trotzdem mein Lieblings-Apfelkuchen. Einfach frisch und lecker. Gruß echtrosa

01.02.2009 17:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

Danke für das ganz tolle Rezept! Der erste Boden, bei dem auf Anhieb die Menge stimmt, damit auch ein Rand hochgedrückt werden kann. Die Äpfel schmeckt man gut heraus Lecker lecker, gibts morgen bei uns!

14.03.2007 21:39
Antworten
zuckermutti

Und den Teig muss ich vorher nicht blind backen??? Wers auf jeden Fall mal versuchen...

12.01.2005 14:28
Antworten
Ines13

Hallo, ..... Leilah hat recht, es ist eine 28er Springform. Viele Grüsse! Ines

30.12.2004 10:07
Antworten
Marina_M

Hallo! Das hört sich aber wirklich sehr lecker an. Ich glaube ich werde das am nächsten Wochenende mal ausprobieren. LG. Marina.

28.11.2004 11:54
Antworten
LEILAH

Hallo Korni, bei der Menge Mehl würde ich Dir eine 28er-Form empfehlen, sonst wird der Boden zu dick. ;-)) LG LEILAH

26.11.2004 18:46
Antworten
Korni57

Hallo, dein Rezept liest sich sehr lecker und läd zum Nachbacken ein! Ich wüsste nur gerne, ob du ne 26er oder 28er Springform nimmst? LG,Korni

24.11.2004 12:54
Antworten