Auflauf
Ei
fettarm
Hauptspeise
kalorienarm
Käse
ketogen
Lactose
Low Carb
Resteverwertung
Trennkost
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Low Carb Auflauf mit Hüttenkäse

Grundrezept mit vielen Varianten, von mild bis pikant

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 59 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 25.06.2014 259 kcal



Zutaten

für
200 g Hüttenkäse
1 m.-großes Ei(er)
Salz
Pfeffer
n. B. Kräuter

Nährwerte pro Portion

kcal
259
Eiweiß
34,04 g
Fett
10,98 g
Kohlenhydr.
4,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Den Hüttenkäse aus dem Becher stürzen und mit dem Ei verrühren, Kräuter (ich nehme gern Kräuter der Provence) sowie Salz und Pfeffer hinzufügen und untermengen. Die Masse in eine kleine Auflaufform für 1 Person geben und im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen.

Dieses Grundrezept ist solo etwas langweilig, daher hier ein paar Varianten. Die zusätzlichen Zutaten werden vor dem Backen dazugegeben.

- Ein paar Schinkenwürfel und Erbsen (TK) hinzufügen und den Auflauf mit ein paar Tomatenscheiben belegen.

- Reste von Wurstaufschnitt würfeln oder zerpflücken. Dazu ein paar angebratene Champignons mit ein paar Zwiebelwürfelchen dazugeben und alles untermengen.

- Mediterran mit ein paar Oliven und Paprika vermengen und kleine Minitomaten in den Auflauf drücken. Mit frischem Basilikum garnieren.

- Angebratenes Gemüse nach Wahl untermischen.

- Thunfisch und Oliven untermischen.

Es gibt unzählige Varianten und der Auflauf eignet sich je nach Zutat für ein abendliches Low Carb-Essen. Es wärmt und macht satt und ist super fix zubereitet. Je nach Zutat sollte man dann mit zusätzlichem Salz vorsichtig sein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nullnegativ

Die Grundidee finde ich mega, aber ist es normal, dass der Auflauf durch den Hüttenkäse sehr sauer schmeckt?

30.09.2019 05:19
Antworten
fussel1712

Klasse. Vielen Dank für dieses schöne und einfache Rezept. Ich hatte mir gerade Gedanken gemacht, wie ich Hüttenkäse noch essen könnte. Ich mische mir oft noch einen halben TL Meerrettich drunter

21.03.2019 19:52
Antworten
joliefilou

Schmeckt wirklich super klasse 🤩 Ich hab Hähnchenbrust, Spinat, Tomate und Italienische Kräuter dazugetan und bin absolut positiv überrascht! Vielen Dank für das Einfache und leckere Rezept ❤

14.01.2019 21:36
Antworten
escritora

Super lecker! Hat sogar meinem Mann geschmeckt und der mag eigentlich Hüttenkäse gar nicht. Diesen Auflauf hingegen fand er total lecker und ich sowieso🤗 Gibt's bei uns ab jetzt regelmäßig. Danke für dein tolles und gesundes!!! Rezept. Doppelte Menge (für 2 Personen) dauert 40 Min. bei 200°C mit Ober/Unterhitze.

06.10.2018 20:59
Antworten
Silsil

Erstaunlich lecker! Wir haben noch Tomaten, Kidneybohnen und Karotten reingerieben um einige Reste zu verwerten. Dazu noch einige Kräuter, Knoblauch und Zwiebeln - fertig! Das Ganze hat nicht mal 5 Minuten Vorbereitungszeit gebraucht und war nach insgesamt 40 Minuten fertig. Dazu macht es sehr gut satt! Wenn man sich was auf die Arbeit mitnehmen will, kann man das sogar noch am Morgen vorbereiten, während der Kaffee durchläuft. Selten so positiv überrascht gewesen! 5 Sterne!

22.07.2018 22:20
Antworten
katze_joy

Schmeckt gut, ist schnell zusammengerührt und macht satt. Was will man mehr? Das mit. Dem Eiweißpulver werde ich demnächst mal testen. Ich könnte mir auch Quark für etwas mehr Bindung gut vorstellen. Ich hatte den Auflauf mit Apfelstückchen und Zimt.

09.12.2014 14:12
Antworten
nee11

Bei mir gabs schon diverse male das Rezept, sowohl als Basis für deftigen als auch süßen Auflauf. Ich habe immer noch 1-2 Esslöffel Eiweißpulver dazu gegeben, weil ichs einfach da hatte und ich dachte das es für die Bindung vielleicht positiv wäre - klappt gut. Auch mit zwei Bechern Hüttenkäse hats mit einem Ei gut geklappt. Danke fürs teilen der Idee, ich hab hiermit eine super Grundrezept gefunden!

22.07.2014 14:32
Antworten
hollibobb

Hallo nee11, schön, dass Dir mein Rezept als Basis gefällt und Du es schon erfolgreich abgewandelt hast. Genau dafür ist es gedacht. Sicherlich kann man das auch in die süße Variante mit Kirschen, Beeren oder Apfel abwandeln, der Kreativität kann hier freien Lauf gelassen werden. Wünsche weiterhin guten Appetit und vielen Dank für die Sternchen :-)

23.07.2014 10:31
Antworten
skopp1

Vielen Dank für dieses tolle einfache Rezept. Ich habe schon zweimal die Thunfisch Oliven Variante zubereitet - super schnell u. super lecker - Klasse. LG skoppa

08.07.2014 17:49
Antworten
hollibobb

vielen dank für die erste bewertung. freut mich, dass das rezept gefällt!

09.07.2014 12:25
Antworten