Gemüsetopf mit Hackfleisch


Rezept speichern  Speichern

super gut ist das Rezept für Partys oder wenn viel Besuch kommt

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 01.09.2014 390 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch
3 Beutel Reis
3 Paprikaschote(n)
4 Karotte(n)
1 Zucchini
3 Tomate(n)
400 g Champignons
1 Dose Mais
1 Dose Kidneybohnen
1 Dose Erbsen
Gemüsebrühe
Knoblauchpulver
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Chilipulver
Öl, zum Anbraten

Nährwerte pro Portion

kcal
390
Eiweiß
18,81 g
Fett
15,40 g
Kohlenhydr.
43,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Paprika, Champignons, Mohrrüben, Zucchini und Tomate klein schneiden.

Dann einen Topf mit Wasser füllen und die Reisbeutel und ca. 3 gehäufte Teelöffel Gemüsebrühe dazugeben. Wenn der Reis kocht, in einem zweiten großen Topf das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und anbraten. Danach das frische, geschnittene Gemüse dazugeben.
Den Reis aus den Beuteln in den großen Topf geben und auch das Gemüsebrühe-Wasser in welchem der Reis kochte, dazugeben. Dann das Gemüse aus den Dosen hinzugeben. Soviel Wasser einfüllen, bis das Essen nicht ganz bedeckt ist. Dann mit Knoblauch und Chili je nach Geschmack würzen und vielleicht auch nochmal mit Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe und Paprika nachwürzen und ca. 45 min. köcheln lassen.
Aufpassen, es kann anbrennen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lady_Parawhore

Danke für dein Kommentar :) freut mich das es geschmeckt hat :)

25.03.2015 20:05
Antworten
hbollmus

Ich habe das Rezept nachgekocht und alle waren begeistert. Lediglich die Champignons habe ich heraus gelassen, weil mir das doch ein wenig zu viel des ganzen schien. Ansonsten ein klasse Eintopf - gerne für mehr als nur 1 Tag.

03.03.2015 01:24
Antworten