Beilage
Dünsten
Gemüse
Hülsenfrüchte
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Erbsen und Möhren

mit Dill, Minze und Crème fraîche

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 25.06.2014



Zutaten

für
300 g Erbsen, frische
10 Möhre(n)
6 Schalotte(n)
1 Bund Dill
10 Blätter Minze
3 EL Crème fraîche
3 EL Olivenöl
1 EL Butter
etwas Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Erbsen aus der Schote pulen. Die Möhren putzen, schälen, abspülen und in kurze Stifte schneiden. Die Schalotten abziehen und der Länge nach halbieren. Dill und Minze abspülen, trocken schütteln und fein hacken.

Olivenöl und Butter in einem Topf erhitzen und die Möhrenstifte darin bei kleiner bis mittlerer Hitze anschwitzen. Die Schalotten sowie etwas Salz (etwa 1 - 2 Prisen) zugeben. Alles so lange dünsten, bis die Möhren bissfest sind. Die Erbsen und 2 EL Wasser zugeben und mitdünsten. Die Erbsen sollten aber noch Biss haben. Dill, Minze und Crème fraîche unterrühren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

opmutti

Hallo McMoe. dein Gemüse war sehr gut, obwohl meine Erbsen aus dem Tiefkühler und die Kräuter aus dem Glas stammten. Danke fürs einstellen LG opmutti

15.12.2018 17:32
Antworten
Juulee

Von Zeit zu Zeit gelüstet es uns immer mal wieder nach dem schönen traditionellen altmodischen Erbsen+Karotten-Gemüse. Dieses Rezept hat uns besonders gut geschmeckt, weil das Gemüse durch die Zugabe von Minze und Schmand schön frisch und cremig schmeckt. Ich musste jetzt im im Fastnoch-Winter auf getrocktnete Minze zurückgreifen, die ich auch ordentlich dran gegeben habe, denn im Rezept stehen 10 Blätter Minze und die geben schon gut Aroma. Die Minze passt ganz hervorragend zu dem Gemüse. Auf Dill haben wir verzichtet, weil uns der feine, frische Minzgeschmack wichtig war. Ein Foto kommt. LG Juulee

12.03.2015 17:24
Antworten