Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel-Quark-Kuchen

Blechkuchen, für 12 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 23.06.2014 6151 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Mehl
½ Pck. Backpulver
125 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
2 Ei(er)
200 ml Milch
125 g Margarine, oder Butter

Für den Belag:

3 Ei(er)
500 g Quark
150 ml Öl
200 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
½ Liter Milch
1 Spritzer Zitronensaft
500 g Äpfel

Nährwerte pro Portion

kcal
6151
Eiweiß
150,89 g
Fett
319,84 g
Kohlenhydr.
669,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel sieben. Zucker, Vanillinzucker, Eier, Milch und Margarine zugeben und alles zu einem Teig verrühren.
Ein tiefes Backblech (alle Seiten müssen gleich hoch sein) einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig auf dem Blech verteilen.

Den Backofen vorheizen: Ober-/Unterhitze 200°C, Umluft 180°C, Gas Stufe 3.

Für den Belag die Eier trennen. Das Eigelb mit Quark und Öl verrühren. Zucker, Puddingpulver, Milch und Zitronensaft zugeben und alles gut verrühren. Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. In kleine Stücke schneiden und zur Quarkmasse geben. Das Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben. Sie bleibt ziemlich flüssig - deshalb das tiefe Backblech.
Die Apfel-Quark-Masse auf dem Teig verteilen. Den Kuchen in den Ofen schieben und insgesamt 45 Minuten backen. Nach 25 Minuten Backzeit mit Pergament- oder Backpapier abdecken und weitere 20 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eversburger

Ich habe einen Backrahmen auf das Blech gesetzt, das klappte gut. Der Kuchen ist sehr lecker. Beim nächsten Mal werde ich noch Zimt in die Masse geben Vielen Dank für das leckere Rezept

11.11.2016 17:12
Antworten
Zafari

Ich wollte meine Äpfelvorräte verbacken und da ich noch Quark im Kühlschrank hatte, bin ich auf dieses Rezept gestoßen. Außerdem hatte ich keine Lust auf einen Mürbteig, da kam mir dieses Rezept gerade recht. Der Boden ist lecker und schön feucht. Der Belag macht den Kuchen sehr fluffig. Würde ich wieder backen.

11.10.2014 16:54
Antworten