Blackened Catfish für Mutige


Rezept speichern  Speichern

Cajun Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 30.08.2014



Zutaten

für
4 Fischfilet(s), (Catfish Filets) oder anderer fester Fisch, Dicke max. 2 cm
1 TL Salz
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Zwiebelpulver
1 TL Knoblauchpulver
1 TL Thymian, getrocknet
½ TL Oregano, getrocknet
1 TL, gestr. Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
1 TL, gestr. Cayennepfeffer
150 g Butter, zerlassen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Das Rezept kommt aus der Cajun Küche und erfordert eine gusseiserne Pfanne. Man sollte wissen, wie man den Rauchmelder in der Küche ausschaltet. Catfish wird in Deutschland auch als Roter Umberfisch oder Katzenwels verkauft.

Den Fisch ca. eine Stunde vor dem Kochen aus dem Kühlschrank nehmen, damit die Oberfläche Zimmertemperatur bekommt. Ist der Fisch zu kalt, hält die Panade schlecht.

Eine gusseiserne fettfreie Pfanne bei höchster Herdstufe aufheizen, bis sich graue Aschepartikel in der Pfanne bilden. Der Vorgang kann bis zu 20 Min dauern.

Die Gewürze vermischen und auf einen Teller als Panade verteilen. Einen gut schließenden Pfannendeckel in Reichweite legen. Der Deckel wird gebraucht, falls sich die Butterpanade in der heißen Pfanne entzündet.

Die Fischfilets waschen, sehr gut abtrocknen. Filets in der zerlassenen Butter wenden und mit den Gewürzen panieren. Panade leicht andrücken.

Ab jetzt benötigt der Fisch volle Aufmerksamkeit! Ist die Pfanne so richtig heiß, zwei Fischfilets pro Seite nicht länger als 2 Minuten braten. Die Panade wird schwarz und es bildet sich reichlich Rauch. Die nächsten beiden Fischfilets ebenso braten. Der Fisch ist außen verkohlt, aber innen durchgegart und sehr saftig.

Dazu passen scharfe Bohnen, Butter-Zitronensauce und Maisbrot oder Polenta.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eisbaerbonzo

Ja, man kann den Fisch auch Grillen. Allerdings muss der Grill so richtig viel Hitze haben. Dauert der Garvorgang zu lange, kann der Fisch innen trocken werden.

16.07.2016 10:53
Antworten
meinereiner123

Kann man das ganze auch auf dem Grill (ohne Pfanne) machen?

25.06.2016 15:31
Antworten