Bewertung
(4) Ø4,17
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.08.2014
gespeichert: 33 (1)*
gedruckt: 512 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.12.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
200 g Zartbitterschokolade
70 g Butter
75 ml Schlagsahne
Ei(er)
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1/2 Flasche Butter-Vanille-Aroma
1 Prise(n) Salz
50 g Mandel(n), gemahlen
70 g Weizenmehl
1 TL Backpulver
Banane(n), möglichst reif

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schokolade klein hacken. Den Ofen auf Ober-/Unterhitze 150°C vorheizen.

Einen kleinen Teil der gehackten Schokolade zurückbehalten, den Großteil in eine Schüssel geben und die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Wenn die Schokolade anfängt flüssig zu werden, die Butter hinzufügen und langsam auch die Sahne hinzufügen und immer wieder verrühren, bis das Ganze eine einheitliche Masse geworden ist.

Die Eier mit Vanillezucker, Zucker und Salz mit dem Handrührgerät (Schneebesen) schaumig schlagen. Langsam das Mehl und die gemahlenen Mandeln dazu rühren. Die Banane entweder pürieren oder mit einer Gabel zerdrücken und dann ebenfalls dazu geben. Die inzwischen etwas abgekühlte Schokoladenmasse ebenfalls hinzugeben, genauso wie die zurückbehaltenen zerhackten Stücke der Schokolade. Alles gut miteinander verrühren. (Wer mag, kann jetzt auch einen Schuss Rum, klein gehackte Nüsse oder gut abgetropftes Obst (frisch oder TK, z. B. Kirschen oder Himbeeren) hinzufügen.)

Den Teig in eine Brownie-Form geben bzw. auf ein Blech mit Begrenzungsform oder in zwei Kastenformen flach am Boden verteilen (ich habe letzteres gemacht, hat ganz gut funktioniert). Der Teig geht nur ein bisschen auf, nicht viel. Nun etwa 20 Minuten in der Mitte des Ofens backen - je nach Höhe des Teiges in der Form etwas kürzer oder länger. Nach erfolgreicher Stäbchenprobe aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Durch die Banane im Teig ist der Brownie schön feucht, aber dennoch durch und sehr schokoladig und eher kompakt als locker. Wer es ganz schokoladig mag, kann noch eine Schokoladenglasur über den vollständig ausgekühlten Brownie geben.