Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nutellablume

Ein raffinierter Nutellakuchen mit Hefe

Durchschnittliche Bewertung: 4.71
bei 207 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 25.08.2014 4464 kcal



Zutaten

für
42 g Hefe
550 g Mehl
250 ml Milch
100 g Butter
80 g Zucker
2 Ei(er)
6 EL Nutella

Zum Bestreichen:

1 Eigelb
etwas Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
4464
Eiweiß
110,69 g
Fett
173,82 g
Kohlenhydr.
602,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den Hefewürfel mit 40 g Zucker zerdrücken, bis dieser sich mit dem Zucker verbindet und verflüssigt. Die Milch erwärmen, bis sie lauwarm ist.

Das Mehl in eine Schüssel geben. In der Mitte eine Mulde bilden und dort die Hefe, Milch, Butter und Eier hineingeben. Am Rand ein wenig Salz hinzugeben. Den Teig mit einer Küchenmaschine oder mit einem Handrührgerät kneten und den restlichen Zucker dazugeben. Den Teig zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.

Den Teig mit bemehlten Händen in 4 etwa gleich große Kugeln aufteilen. Die Kugeln durchkneten und zu runden Fladen in der Größe einer Springform ausrollen. Den ersten Fladen auf das Backblech legen und mit 2-3 Esslöffeln Nutella bestreichen und dabei am Rand ca. 2 cm frei lassen. Den nächsten Fladen oben drauf legen und wieder mit Nutella bestreichen. Diesen Vorgang noch zwei Mal wiederholen. Der letzte Fladen wird aber nicht mehr mit Nutella bestrichen.

Um eine Sonnenform zu erhalten, legt man den Deckel des Nutellaglases in die Mitte des obersten Fladens. Dieser runde Bereich wird nicht eingeschnitten. Dann am Rand insgesamt 16 Zöpfe einschneiden. Also den Fladen erst halbieren, dann vierteln, ähnlich wie bei einer Torte, die man in Stücke schneidet. Nur die Mitte wird nicht eingeschnitten.

Nun jeweils ein Zopfpaar von 2 Zöpfen in die Hände nehmen. Den linken Zopf um 360 Grad nach links eindrehen und den rechten Zopf um 360 Grad nach rechts drehen. Die nicht so hübschen Enden schlägt man leicht unter. Diesen Vorgang mit allen Zöpfen wiederholen. Den Kuchen mit einer Mischung aus Eigelb und etwas Milch bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft für 30 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chocolate75

Würde mich auch gerne daran versuchen! Hört sich himmlisch an! Wenn die vorbereitete Blume über Nacht im Kühlschrank gelagert wird - muss diese dann am Morgen vor dem Backen erst einmal Zimmertemperatur annehmen??

23.11.2019 13:27
Antworten
NinaKlink

das vorbereiten und später backen, sollte denke ich kein Problem sein. Er ist tatsächlich am besten am Tag an dem er gebacken wurde

30.10.2019 22:20
Antworten
Livia200

hallo! Kann man die Blume man Abend vorbereiten und dann im Kühlschrank lagern bis in der Früh und dann einfach backen? Oder einfrieren?

28.10.2019 12:02
Antworten
Morann55

Nicht so einfach, wie ich dachte, aber letztlich gut geworden. Der Teig war sehr weich und deshalb schwer zu teilen und auszurollen. Genau nach Rezept, aber nächstes mal etwas weniger Milch.

12.09.2019 16:57
Antworten
11Hase81

Mega lecker! Ich habe statt der Nutella, eine Nuss Füllung gemacht, weshalb ich den Teig mit der Füllung, 1 Tag vor dem Verzehr zubereitet habe (damit die Nuss Füllung durchziehen kann). Da der Teig scheinbar unendlich aufgeht😉 hab ich die Blume über Nacht in einer runden Backform im Kühlschrank gelagert, danach auf ein Backblech gelegt und zur Blume geschnitten/geformt. Das Ergebnis war ein super weicher leckerer Hefekuchen! Ich bin sehr begeistert!

08.09.2019 13:22
Antworten
Bebli

Habe heute spontan dieses Rezept gebacken. War sehr einfach und er schmeckt superfein. Danke dafür. Ich gebe 5 Sterne, mehr gibt es leider nicht. Habe auch ein Bild von meinem Kuchen eingestellt.

08.02.2015 16:24
Antworten
ankleima

Hallo, die Hefeblume ist schnell gemacht und ein Muss für alle Nutella Liebhaber. Um die Nuss-Nougatcreme besser verstreichen zu können, habe ich sie einige Sekunden in der Mikrowelle erhitzt. In meinem Backofen war sie in gut 20 Minuten fertig gebacken. LG ankleima

19.01.2015 18:21
Antworten
julia130984

Da der Support vor der Freischaltung vom Rezept leider einige Sachen entfernt hat (...) hier noch mal ein paar Ergänzungen: Die Blume schmeckt natürlich nicht nur mit Nutella wunderbar, der Phantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt... Bei herzhaften Füllungen einfach die weiteren 40g Zucker Zugabe weglassen und dafür etwas mehr salzen. Bislang habe ich folgende FÜllungen ausprobiert: Pesto Pizza (Tomatenstückchen, Speck, Paprika und Zwiebeln). Auf dem Bild seht ihr die Pizzablume. Ich hätte Euch auch gern ein 2. Foto gezeigt, welches vor dem backen aufgenommen wurde, da man hier gut die einzelnen gedrehten Zöpfe sieht, dieses ist aber wohl zu ähnlich und wird daher nicht freigeschaltet...

29.08.2014 21:17
Antworten
milka59

Hallo Heute habe ich nach deinem Rezept Zöpfe gebacken,natürlich mit Nutelle:-)Wenn ich die Blume machen will brauche ich dann mehr Ruhe für mich,einfach ist es bestimmt nicht dieses so hinzubekommen für eine Grobmotorikerin:-) Liebe Grüße Milka

29.08.2014 19:38
Antworten
julia130984

Hallo Milka, ich muss gestehen, dass dachte ich auch :D Aber es ist doch relativ einfach, ich hab es mit 2 linken Händen und einem 13 Monate alten Kind am Bein hingekriegt ;) LG Julia

29.08.2014 21:13
Antworten