Zwiebelfleisch


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.08
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 21.08.2014



Zutaten

für
500 g Rindfleisch, in dünne Scheiben geschnitten
3 große Zwiebel(n)
5 Cherrytomate(n)
1 Schuss Weißwein, trocken
Kümmel
Salz und Pfeffer
3 Stiel/e Thymian
1 Prise(n) Majoran
4 dl Rinderbrühe
150 g Speck, gewürfelt
1 Spritzer Olivenöl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Zwiebeln in ganz feine Ringe schneiden, zusammen mit den Speckwürfeln in einer Pfanne mit etwas Öl gut anbraten, würzen und leicht Farbe nehmen lassen.
In einem Topf das Rindfleisch gut anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln mit dem Speck dazugeben und mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Leicht einkochen lassen. Die halbierten Kirschtomaten, Kümmel, Thymian und Majoran dazugeben und mit der Rinderbrühe aufgießen. Auf kleinem Feuer mindestens 60 Min. schmoren, bis das Fleisch weich ist.

Abschmecken und servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gordon-michael

Sehr sehr leckeres Essen! Danke für das Rezept, wird es sicher wieder geben. 5-Sterne sind unterwegs. Gruß.

21.05.2021 18:22
Antworten
AylinMüller

Hallo, das Rezept schmeckt sehr gut! Jedoch habe ich gar nicht gesalzen aufgrund des Specks. Und ich würde nächstes mal die Hälfte vom Speck hinzufügen. Dazu gab es Buttergemüse und Spätzle. LG Aylin

30.08.2020 12:16
Antworten
kahlaharikoch

Das Rezept macht mich an. Ich habs noch nie gemacht, möchte es aber mal versuchen. In Bayern habe ich als Beilage Käsespätzle bekommen. Die Kombination mit der Soße schmeckt gigantisch. Ein Versuch ist es wert. LG Kahlahari

17.08.2020 09:43
Antworten
alaKatinka

Hallo, auch uns hat es gut geschmeckt. Wirklich, mit dem Salz muss man aufpassen. Noch etwas Chili dazu und es war lecker. LG Katinka

13.03.2018 23:22
Antworten
Estrella1

Hallo Kann mich meinen Vortesterinnen nur anschließen dieses Gulasch schmeckt sehr gut. Ich habe nur die Speckmenge reduziert und gesalzen wurde erst am Ende. Dazu gab es Hörnchennudeln. LG Estrella

08.02.2018 15:48
Antworten
Spirale

Hallo, das Zwiebelfleisch war sehr lecker, hat uns geschmeckt. Ich muss aber sagen dass ich das nächste Mal das Salz vollkommen weg lassen würde. Durch die gebratenen Speckwürfel ist das Gericht dann salzig genug. Habe alles 90 Minuten köcheln lassen. Vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

16.01.2018 20:54
Antworten
Spirale

Hallo, ich habe bei der Beschreibung die Cherrytomaten vermisst die in der Zutatenliste aufgeführt sind. Ich werde sie denn kurz vor Ende der Garzeit dazutun.

16.01.2018 14:04
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Spirale, danke für Deinen Hinweis! Die Kirschtomaten stehen jetzt in der Beschreibung. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

17.01.2018 09:49
Antworten
Aquis

hallo zusammen, das Rindfleisch schneidet man besser in dünne Scheiben als in Würfel, dass ist im Rezept falsch Gruss Aquis

06.02.2015 10:57
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Aquis, die Zutatenliste ist korrigiert. Ebenfalls habe ich in der Beschreibung die Kirschtomaten eingefügt. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

17.01.2018 09:48
Antworten