Vegetarisch
Braten
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Resteverwertung
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Würzig gebratene Nudeln

Vegetarisch, aber auch was für Fleischliebhaber

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 15.12.2014



Zutaten

für
125 g Nudeln
1 EL Öl
2 EL Sojasauce
1 m.-große Zwiebel(n)
20 g Karotte(n), zu Sticks geschnitten
20 g Lauchzwiebel(n)
1 m.-große Peperoni
2 TL Brühe, Pulver
1 TL Sambal Oelek

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Koch-/Backzeit ca. 25 Min. Gesamtzeit ca. 35 Min.
Nudeln ca. 10 Minuten bis zur gewünschten Bissfestigkeit kochen.

Inzwischen Öl, Sojasoße und Brühepulver mit ein wenig Salz, Pfeffer und Paprika vermengen.
Zwiebel, Karottensticks, Peperoni und Lauchzwiebel klein schneiden, ruhig sehr klein. (Ich habe 40 g Päckchen von Lauchzwiebeln und Karotten im Tiefkühlfach für eine Suppe die ich mir ab und an mache, es darf natürlich auch ein wenig mehr sein.)

Nudeln abtropfen lassen und in eine Pfanne geben, alle anderen Zutaten beimengen. Alles ca. 15 bis 20 min anbraten.

Hinweise:
Man kann auch Nudelreste vom Vortag verwenden.
Ein wenig Knoblauch oder Knoblauchpulver verfeinert das Rezept.
Dies Rezept ist vegetarisch, aber auch jemand der Fleisch liebt, wird es bei diesem Rezept nicht vermissen, dafür sorgt die Würzung. (Und wenn, dann kann man noch etwas Hackfleisch hinzufügen.)

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Aspirin118

Schmeckt wirklich klasse. Ich hatte jetzt keine Karotten oder Lauchzwiebeln da, aber das hat mich nicht gestört. Allerdings wäre mir nach 15-20 min alles in der Pfanne verbrannt, auch auf mittlerer Stufe. Habe am Ende noch ganz vorsichtig ein paar Tropfen Sojasoße über die Nudeln gemacht, das kam super

21.02.2017 10:50
Antworten
gromsbard

Interessant. Schön das es dir schmeckt. Und danke ^^

13.10.2015 20:31
Antworten
Mirabella123

Super schnelles, einfaches und zudem noch sehr gutes Rezept!! Allerdings hab ich es ein kleinwenig abgeändert: Frühlings/Zwiebel mit den Karotten in Öl andünsten, etwas Zucker zum karamellisieren drüber und dann noch kräftig in der Sojasauce anbraten, so dass es richtig zischt. Die Pepperoni hab ich weg gelassen, mit den anderen Zutaten noch bei Bedarf würzen. Am Ende die gekochten Nudeln noch dazu und nochmal alles zusammen anbraten. Sehr lecker und auch noch vegetarisch!! Top!

13.10.2015 19:06
Antworten
gromsbard

Fehlerteufel: Inzwischen Öl, Sojasoße und Brühepulver mit ein wenig Salz, Pfeffer und Paprika vermengen. Da fehlt das Sambal Oelek.

18.12.2014 12:44
Antworten