einfach
Gemüse
Hauptspeise
Schmoren
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zucchininudeln mit geschmorten Tomaten

super gesund und dennoch sättigend!

Durchschnittliche Bewertung: 4.52
bei 48 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 18.08.2014 133 kcal



Zutaten

für
2 kleine Zucchini
300 g Cocktailtomaten
10 Blätter Basilikum, frische
etwas Salz und Pfeffer
2 TL Oregano
etwas Olivenöl
etwas Parmesan
1 Zehe/n Knoblauch

Nährwerte pro Portion

kcal
133
Eiweiß
5,95 g
Fett
7,34 g
Kohlenhydr.
10,16 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Cocktailtomaten waschen und halbieren. Dann in einer Auflaufform mit etwas Olivenöl vermischen und im Backofen auf 180°C Umluft für ca. 15 Minuten schmoren.

Währenddessen die Zucchini waschen und mit einem Küchenschäler in Streifen schneiden. Die Zucchinistreifen sollen die Nudeln darstellen. Jetzt die "Nudeln" in einer Pfanne mit Olivenöl und dem Knoblauch braten und gut mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zucchinistreifen brauchen nicht lange. Wichtig ist, dass sie noch bissfest sind.

Wenn die Tomaten fertig sind, diese mit Oregano würzen.

Jetzt zuerst die Zucchinistreifen auf den Tellern anrichten und darauf die Tomaten legen. Anschließend werden die Basilikumblätter mit der Hand zerrissen und mit etwas geriebenem Parmesan über die Nudeln gegeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nudelmary

Ein ganz prima Rezept, die "normalen" Nudeln können tatsächlich wunderbar durch die Zucchininudeln ersetzt werden, sind auch satt davon geworden! Ich könnte mir sogar vorstellen, gebratene Pilze dazu zu essen bzw. Wurst klein geschnitten und gebraten. Statt Parmesan lässt sich ebenfalls geriebener Käse wie Gouda oder Emmentaler verwenden. Aber die Grundlage Zucchininudeln ist perfekt und sehr schnell servier fertig. LG Nudelmary

10.09.2019 16:17
Antworten
Ladybird26

Sehr lecker. Tomaten aus dem Garten, statt Basilikum habe ich Rosmarin mit zu den Tomaten in den Ofen gegeben und etwas Parmesan. Mmmh

11.08.2019 13:07
Antworten
Frau_Gulasch

Klasse Rezept. Vielen Dank dafür. Würde ich auf jeden Fall wieder machen. Wahrscheinlich schon morgen 😃. Foto ist hochgeladen.

05.08.2019 18:44
Antworten
Loewe1957

Ich sag nur_super super lecker_ganz nach meinem Geschmack _lieben Dank für das Einstellen dieses leckeren und so einfachen Rezeptes

25.07.2019 20:03
Antworten
Orejana

Hallo Selena, vielen Dank für dieses leckere Rezept! Dank Julienneschneider ging das Zucchini zu Nudeln verarbeiten sehr einfach und schnell, und die Zucchini haben einfach traumhaft geschmeckt! Bei uns gab es etwas mehr Knoblauch und die Tomaten hab ich einfach kurz vor Ende des Zucchini-Anbratens mit in die Pfanne gegeben, weil wir Schmortomaten nicht so mögen. Außerdem noch ein Löffel Creme fraiche Kräuter und Putenschnitzel dazu - perfekt! :) Das wird es definitiv noch öfter geben! Viele Grüße, Jana

13.09.2016 09:53
Antworten
Luupy

Hallo, bin auf der Suche nach leckerem ohne Kohlenhydrate gewesen. Sehr, sehr gute Idee und extrem lecker. Habe an Stelle des Basilikums, Blatspinat mit den Tomaten geschmort und nicht mit Knoblauch gespart. Ein sehr leckers kohlenhydratarmes Essen. kann ich nur empfehlen. Vielen Dank dafür

14.11.2014 09:39
Antworten
Svelo

Für mich persönlich wirklich ein perfektes Essen, das wohl vor allem durch seine wenigen Zutaten so natürlich-aromatisch rüberkommt. Ich habe noch eine Zwiebel mit angebraten und zum Schluss Walnussstücke drübergestreut. Und für alle, die drauf stehen, verträgt diese Zutatenkombination auch noch deutlich mehr Knoblauch! Da das Gericht so leicht ist, habe ich die angegebene 2-Portionen-Menge allerdings locker allein geschafft;-)

08.11.2014 19:28
Antworten
crocky-alice

Super einfach. Super schnell. Und hammer lecker! !!!! Statt Parmesan habe ich Hefeflocken genommen. Und die "Nudeln" habe ich mit dem Lurch Spiralschneider gemacht. Danke für Rezept.

07.11.2014 20:46
Antworten
LoarsWoars

Leckeres, schnelles Gericht. Hab die Zucchini in schmale Streifen geschnitten, damit sie ähnlich wie Bandnudeln aussahen. Parmesan hatte ich keinen, wollte aber nicht auf Käse verzichten und hab einfach Schreibengouda zurechtgeschnitten. Kann allerdings noch raten, stückige Tomaten aus der Dose warm zu machen, ein wenig zu würzen und oben drüber zu verteilen. Schmeckt garantiert!

27.09.2014 23:26
Antworten
Gordonstreet

Ich habe das Rezept letzten für meinen Freund gekocht und es hat wirklich sehr gut geschmeckt! Ich hätte nicht gedacht, dass die Zucchini im Vergleich zu richtigen Nudeln kaum einen geschmacklichen Unterschied ergeben. Zusätzlich habe ich noch ein paar Reste von getrockneten Tomaten gehabt die ich mit unter die geschmorten Tomaten gegeben habe. Allerdings habe ich vielleicht zu wenig gewürzt. Da fehlte noch das i-Tüfelchen. Beim nächsten Mal bin ich großzügiger oder nehme nur getrocknete Tomaten. Dafür hat das Gericht sehr wenige Kalorien, ca. 180 p.p. Wird definitiv wieder gekocht!

12.09.2014 19:07
Antworten