Cremiger Dinkel mit Tomaten, Feta und Frischkäse


Rezept speichern  Speichern

leckeres vegetarisches Gericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (99 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 11.08.2014 716 kcal



Zutaten

für
115 g Dinkel, Dinkelkörner
1 Zehe/n Knoblauch, in Streifen geschnitten
4 m.-große Tomate(n)
3 Tomate(n), getrocknet, ohne Öl
50 g Feta-Käse
30 g Frischkäse, z.B. mit Tomate oder mediterranen Kräutern
etwas Salz und Pfeffer
n. B. Gewürz(e), z.B. Chili, Knoblauchpulver, Thymian, Oregano
evtl. Petersilie, frisch, gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
716
Eiweiß
36,25 g
Fett
22,53 g
Kohlenhydr.
88,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zuerst den Dinkel nach Packungsanleitung in Salzwasser gar kochen. Ich füge dem Wasser gerne noch eine in Streifen geschnittene Knoblauchzehe und Gewürze, wie z.B. Chili, hinzu.
In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und danach in kleine Stücke schneiden. Dabei die Kerne entfernen. Anschließend schon einmal mit Salz und Pfeffer würzen. Die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden und den Feta würfeln. Beides zur Seite stellen.

Wenn der Dinkel gar ist, das überschüssige Wasser abgießen und dabei aufpassen, dass der Knoblauch nicht mit abgegossen wird. Anschließend, bei mittlerer Hitze, zurück auf den Herd geben. Die frischen Tomaten unter den Dinkel rühren und alles etwa eine Minute lang leicht anbraten. Anschließend den Frischkäse, die getrockneten Tomaten und den Feta unterrühren und für weitere 1-2 Minuten auf dem Herd lassen, dabei immer wieder rühren, damit nichts anbrennt. Mit Salz, Pfeffer und n.B. Gewürzen und Kräutern abschmecken.

Zum Schluss evtl. die frische, gehackte Petersilie unter den Dinkel heben und servieren.

Wer seinen Dinkel noch cremiger haben möchte, kann auch mehr Frischkäse verwenden. Das Gericht kann auch sehr leicht und lecker variiert werden, z.B. durch andere Käse- oder Gemüsesorten oder Nüsse und Trockenobst, je nachdem, was einem schmeckt oder was man gerade zur Hand hat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sukki2006

Ich habe das Rezept minimal zum lauwarmen Dinkelsalat abgewandelt. Sehr lecker, hat die ganze Familie überzeugt. Statt die Zutaten zusammen zu kochen, habe ich den Dinkel nach der 15 mitütigen Kochzeit weitere 15 min. mit einer Handvoll frisch gehackter Kräuter (Rosmarin, Thymian und Oregano) sowie dem Knoblauch ausquellen lassen. Wasser zum Abschütten gab es dann nicht mehr. Danach nur noch Tomaten und Feta untergemischt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Damit es noch ein wenig salatiger wurde, habe ich noch eine Frühlingszwiebel und einen El Sherryessig ergänzt. Wir haben ihn als warmen lauwarmen Salat zum Abendessen genossen, ausgekühlt ist es aber sicher auch lecker, wenn man mal was anderes zu einer Party mitbringen will, als Kartoffel oder Nudelsalat... Danke für die schöne Inspiration 👍

13.06.2020 19:50
Antworten
LAberle

Danke für das leckere Rezept. Schmeckt mir sehr gut und ist definitiv Mal was anderes. Aus Mangel an Dinkel habe ich Grünkern genommen und ihn in Brühe gekocht. Braucht zwar etwas Zeit (1 Stunde einweichen + 45 Minuten köcheln) aber bleibt schön kernig. Frischkäse wurde durch 2 EL griechischen Joghurt und 1 EL Tomatencreme ersetzt. Mega!

07.05.2020 21:25
Antworten
AhEinZitrusfrucht

Hallo LAberle, das klingt wirklich sehr gut! Mit Grünkern würde ich das Rezept auch gerne einmal ausprobieren. Kannst du eine Marke empfehlen? Bisher habe ich immer mit den Schnellkoch-Varianten von Getreiden gearbeitet, aber vielleicht sind die zum Einweichen ja besser? Viele Grüße!

09.05.2020 21:07
Antworten
Supertini

Ich habe das Rezept mit Ebly gekocht und vorher noch eine Zwiebel angebraten. Das war auch sehr lecker.

08.02.2020 11:37
Antworten
AhEinZitrusfrucht

Hallo Supertini, es freut mich, dass dir das Rezept geschmeckt hat! Zwiebeln sind natürlich immer eine gute Ergänzung (zumindest meiner Meinung nach). :) Viele Grüße!

09.05.2020 21:19
Antworten
GourmetKathi

Das hat mir super geschmeckt! Habe alles so gemacht wie angegeben aber für eine Portion reichte mir 60g Dinkel. Als Frischkäse habe ich einen Ziegenfrischkäse verwendet. Danke für das tolle Rezept! GLG Kathi

15.10.2014 17:01
Antworten
AhEinZitrusfrucht

Hallo Kathi, das freut mich sehr! Und danke für den Tipp. Mit Ziegenfrischkäse werde ich das Rezept auf jeden Fall auch noch einmal ausprobieren, vielleicht in Kombination mit getrockneten Cranberries. LG :)

15.10.2014 17:46
Antworten
GourmetKathi

HI! Das mit den Cranberries ist ja ein super Tipp! Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen die getrockneten Tomaten durch irgendetwas zu ersetzen, ich liebe nämlich getrocknete Tomaten. Aber mit Cranberries muss ich das auf alle Fälle auch versuchen, werde ich demnächst ausprobieren! Würde dann ev auch Birne dazu passen statt Tomate, was meinst du?! GLG Kathi

15.10.2014 22:07
Antworten
AhEinZitrusfrucht

Birne könnte ich mir auch sehr gut vorstellen, vielleicht könnte man dann noch Walnüsse oder einen Schuss Weißwein einarbeiten. Oder man geht ganz in die süßliche Richtung und nimmt noch Honig dazu. Ich habe Dinkel auch schon wie Milchreis gekocht, das schmeckt auch sehr gut und da würde Birne bestimmt auch gut zu passen. Probier es einfach mal aus und berichte mir dann, wie es geschmeckt hat. Dann werde ich es gleich nachkochen :) LG

16.10.2014 07:56
Antworten
GourmetKathi

Das werde ich machen! Ja ganz süß passt sicher auch, ich esse gerne so "breizeugs" zum Frühstück, mit Haferflocken oder Dinkelflocken und Milch und Obst... da passt sicher Dinkelreis auch! GLG Kathi

16.10.2014 10:48
Antworten