Thailändischer Glasnudelsalat mit Gemüse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ohne Fleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (89 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 07.08.2014



Zutaten

für
400 g Champignons, in Scheiben geschnitten
100 g Glasnudeln (Vermicelli)
1 Limette(n), den Saft davon
3 EL Gemüsebrühe, kein Pulver - sondern essfertig
1 EL Fischsauce oder No Fish-Sauce (veg. Ersatz)
2 cm Ingwerwurzel, gerieben
1 Bund Frühlingszwiebel(n), in dünne Ringe geschnitten
2 Möhre(n), rot, in hauchdünne Streifen à ca. 4 cm geschnitten
1 Spitzpaprika, rot, in hauchdünne Streifen geschnitten
2 cm Chilischote(n), fein gehackt
½ TL Sambal Oelek
3 EL Sojasauce, dunkle
2 Zehe/n Knoblauch, gepresst
1 Handvoll Erdnüsse, ungesalzen
1 Handvoll Koriandergrün, gezupft
Cayennepfeffer
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Champignons in etwas Olivenöl scharf anbraten, mit Cayennepfeffer bestäuben und mit 1 Esslöffel Sojasauce ablöschen. Gut verrühren und abkühlen lassen. Für die Marinade den Limettensaft, Brühe, Ingwer, Knoblauch, Fischsauce, Chilipaste und 2 Esslöffel Sojasauce gut verrühren. Die gehackte Chilischote dazugeben und gut verrühren.

Die Glasnudeln in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen und 8 - 10 Minuten quellen lassen. In einem Sieb kurz abschrecken. Alle Zutaten in eine Schüssel geben, gut vermengen und mit der Marinade übergießen. Nochmals gut vermischen.

Ein wunderbarer Salat (oder Beilage), der auch lauwarm schmeckt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

danajoanna

Der beste Glasnudelsalat! Unglaublich lecker. Ich habe auch Garnelen dazu gemacht. Für 4 Portionen würde ich mehr Glasnudeln empfehlen. Wir haben es zu zweit gegessen. Geschmacklich war es wirklich perfekt. Danke für das tolle Rezept.

22.01.2022 09:42
Antworten
Kathy_68

Wow, wir sind begeistert! Ich habe Reusnudel genommen und ganz auf die Brühe verzichtet. Vielen Dank für dieses Rezept. ⭐⭐⭐⭐⭐

02.01.2022 18:59
Antworten
Sweetpuppy

Also mein Salat ist total versalzen... vllt waren 3 EL Gemüsebrühepulver einfach auch viel zu viel.

28.07.2021 12:28
Antworten
andreas_scholz

Es sind 3 Esslöffel Gemüsebrühe und nicht(!) Gemüsebrühepulver im Rezept angegeben. Dieser Fehler wurde leider schon oft gemacht.

05.08.2021 22:54
Antworten
Chefkoch_Wanda

Hallo andreas_scholz ich habe einen Vermerk bei den Zutaten angebracht Grüssle Wanda/Team Chefkoch.de

06.08.2021 08:37
Antworten
Petra1000

Ich war schon lange auf der Suche nach einem glasnudelsalat- dieser ist perfekt! War anfangs nicht ganz überzeugt wegen den Pilzen und der Brühe, aber das war völlig unbegründet. Habe etwas mehr Sojasauce genommen und den Salat gut durchziehen lassen. Auch habe ich die glasnudeln geschnitten, weil sie sich schlecht mit den Zutaten vermischt haben- das hat aber nichts mit dem Rezept zu tun. Von mir: 5 Sterne!!!!

01.08.2016 15:06
Antworten
pipofrau

Vielen Dank für das tolle Rezept. Mein Freund und ich waren begeistert. Vorfällen die tolle Marinade - lecker!

03.07.2016 18:47
Antworten
Heja14

Normalerweise mache ich einen Glasnudelsalat mit Hackfleisch. Da ich ihn aber zum Grillen haben wollte, bin ich auf der Suche nach einem Rezept ohne Fleisch hier fündig geworden. Der Salat sieht gut aus, ist knackig und leicht und hat eine angenehme Schärfe. Ich kann ihn wärmstens empfehlen. Ich musste lediglich auf die Fischsauce verzichten, da meine Tochter den Salat sonst nicht gegessen hätte, sie ist Vegetarierin. Aber ein bisschen mehr Sojasauce und ein bisschen mehr Brühe, dann war das kein Problem. Er schmeckt jedenfalls wunderbar und hat in dem warmen Wetter gut gepasst. Vielen Dank für das Rezept!

12.06.2016 20:27
Antworten
florentinorico

schade, dass noch niemand dieses Rezept bewertet hat. Ich habe es gestern zubereitet und mich ziemlich genau an die Anleitung gehalten. Mit Ausnahme des Korianders, den niemand bei uns mag. Ich weiß, ich weiß, er gehört einfach zur thailändischen Küche, aber mein Mann und ich mögen den Geschmack einfach nicht. Ich habe zusätzlich noch Garnelen mit reingegeben, weil ich dachte dass das recht gut dazu passt und lag mit dieser Einschätzung auch nicht verkehrt. Fazit: es ist zwar ein klein wenig Aufwand nötig, aber der Geschmack entschädigt dafür voll und ganz. Meinem Mann und mir und auch meiner neugierigen Arbeitskollegin (hatte eine Portion mit zur Arbeit genommen) hat es sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für das schöne Rezept! Volle Punktzahl von meiner Seite!

20.01.2016 17:22
Antworten
andreas_scholz

Guten Morgen florentinorico, es freut mich, dass Du die Erste bist, die dieses Rezept bewertet. Seit ich es hier eingestellt habe, habe ich es schon einige Male zubereitet für meine Familie, für Parties oder für Freunde. Der knackige und schön aussehende Salat war immer schnell weggeputzt. Dass Du und Dein Mann keinen Koriander mögt, ist schade, denn der gibt den letzten Schliff. Die Idee mit den Garnelen klingt aber auch nicht schlecht! Lieben Gruß Andreas

21.01.2016 07:53
Antworten