Kokos-Orangen-Schoko-Baiser


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.11.2004



Zutaten

für
4 Eiweiß
200 g Zucker
75 g Puderzucker
100 g Kokosraspel
Orangenaroma
100 g Kuvertüre

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Den Backofen auf 110 Grad Umluft vorheizen. 75 g Zucker mit 75 g Puderzucker vermengen und zur Seite stellen. Das Eiklar in einer weiten, großen Schüssel halbsteif schlagen, dann 125 g Zucker langsam reinrieseln lassen und weiterschlagen, bis eine steife Masse entsteht. Das Puderzucker-Zucker-Gemisch darüber sieben und vorsichtig unterheben. Dann die Kokosraspeln und 4 Tropfen Orangen-Backaroma ebenfalls unterheben. Die Masse in einen Spritzbeutel geben und auf zwei mit Backpapier ausgelegten Blechen zu kleinen Türmchen spritzen, dann in den Herd schieben und 70 Minuten backen.

Die Baisers sind fertig, wenn sie ganz lose auf dem Papier liegen und leicht hin und her zu schieben sind. Abkühlen lassen, dann Kuvertüre schmelzen und die Baisers mit der Spitze nach unten kurz eintauchen. Sie halten in einer trockenen, luftdichten Dose mehrere Wochen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Giiießkanneee

Kann man die Kokosflocken unter gleichen Mengenangaben weglassen?

13.12.2014 20:27
Antworten
ManuGro

Hallo, diese Baisers sind sehr gut. Das Rezept ergab bei mir aber 4 Backbleche voll. Ein Foto ist schon unterwegs. LG ManuGro

25.11.2014 00:59
Antworten
AnnaLuisa12

Bei mir war die Masse ebenfalls zu flüssig. Schmecken aber trotzdem super lecker!

09.12.2008 07:35
Antworten
19marion72

Die Plätzchen sind eigentlich ganz lecker, doch bei mir ist etwas schief gelaufen, denn ich habe keine Türmchen sondern nur Kleckse. Die Masse war viel zu flüssg zum spritzen und sind auch ziemlich verlaufen. Leider sind sie optisch nicht so toll, aber der Geschmack ist klasse und ich werde sie nächstes Jahr wieder versuchen.

07.12.2006 01:49
Antworten
Ingrid_R

Da hast du auch wieder Recht! ;-)

20.11.2006 19:51
Antworten
Vanity_Fair

Ganz tolle, unaufwendige Plätzchen, die bestimmt schneller als alle anderen weg sind! Statt Orangeback hab ich den Abrieb einer unbehandelten Orange genommen. Ich finde, die Aromen schmecken immer etwas nach Spüli.

20.11.2006 19:41
Antworten
MyriWa

Die Plätzchen sind superlecker und schnell gemacht.

30.11.2004 14:43
Antworten