Gegrillte Wildschweinkeule


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.06.2014



Zutaten

für
1 Keule(n) vom Wildschwein (ca. 6 - 7 kg)
20 Wacholderbeere(n)
10 Körner Piment
10 Zehe/n Knoblauch, frischer, in dicke Scheiben geschnitten
15 Pfefferkörner, schwarze
4 TL Meersalz, grobes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 7 Stunden
Die Wildschweinkeule von evtl. noch vorhandenem Fett und Silberhäuten befreien, dann mit dem Knoblauch spicken. Anschließend die Gewürze, Salz und Pfeffer mörsern und vermischen, dann die Keule ringsum mit der Mischung einreiben und einmassieren, ca. 2 Std. abgedeckt mit Alufolie bei Raumtemperatur ziehen lassen.

Jetzt den Grill für indirektes Grillen vorbereiten und auf etwa 180°C aufheizen, dann die Keule für ca. 4,5 Std. indirekt mit geschlossenem Deckel und bei Temperaturen zwischen 160 und 180°C grillen, dabei immer wieder Holzkohle nachfüllen. Nach dieser Zeit sollte die Keule eine Kerntemperatur von ca. 80°C haben und ist nach kurzem Ruhen bereit zum Verzehr.

Dazu passen frisches Roggenmischbrot und Wildpreiselbeeren vermischt mit Creme fraîche.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

greenberet79

Es handelt sich hierbei nicht um eine Marinade. Es entsteht beim Grillen dadurch eine würzige Schicht/Kruste, die den Geschmack des Wildfleisches unterstreichen, nicht überdecken soll. Ein längeres "Marinieren" wäre also eher kontraproduktiv. Will man das Fleisch jedoch marinieren, dann sollte man die gemahlenen Gewürze mit einem guten Rotwein vermengen und das Fleisch dann durchaus länger in dieser Marinade ziehen lassen. Dann kann man die Marinade während des Grillvorganges separat etwas einkochen und das Fleisch damit in regelmäßigen Abständen bestreichen.

13.07.2018 14:27
Antworten
mia1970

Grundidee gut allerdings für so eine schwere Keule sollte man ihr schon die Zeit geben und die Marinade für wenigstens 24 Stunden durchziehen lassen unsere ist ca 3Kilo schwer. Pro Kilo ca.1Std. indirektes Grillen wie beschrieben

02.04.2018 15:42
Antworten